Posts mit dem Label Tiere werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tiere werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 28. Mai 2015

(Rezension)Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr von Lady Grimoire


Autor: Lady Grimoire
Illustrationen: 
Titel: Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 23.03.2015
Verlag: Papierfresserchens MTM-Verlag
Seitenanzahl: 230 Seiten
ISBN: 978-3861964896
Altersempfehlung: 8-15 Jahre
Preis: 16,90 €


=== Klappentext ===

Die böse Hexe Morbia holt zum alles entscheidenden Schlag aus. Um an den Mondkristall zu gelangen, schreckt sie vor nichts zurück. Nach zwei missglückten Versuchen in der Vergangenheit ändert sie ihre Taktik. Diesmal plant sie, Schnurris besten Freund Flocke zu entführen, um endlich die Macht an sich zu reißen. Als es ihr wider Erwarten nicht gelingt, verschleppt sie Flockes Eltern in ihre magisch erschaffene Eisfestung. Dieser bittet Schnurri um Hilfe, um sie aus den Fängen der bösen Hexe zu befreien. Ein gefährliches Abenteuer nimmt seinen Lauf und die Gefährten müssen ihre Kräfte verbünden, denn ganz Kaltland ist in großer Gefahr ... Dies ist das dritte Abenteuer von Flocke und Schnurri



=== Die Autoren ===
Lady Grimoire sind: Herr Agic wurde am 24.08.1983 im schönen München geboren. Nachdem er die Mittlere Reife abgeschlossen hatte, erlernte er den Beruf des Bürokaufmanns. Seit 2004 arbeitet er als Schreibkraft bei der Polizei. Diese Fähigkeiten (schnelles 10-Finger-Schreiben und das Beherrschen der neuen deutschen Rechtschreibung) bringt er als versierter Schreiber in das Autorenduo mit ein. Herr Schwenk wurde am 24.01.1966 in Stuttgart geboren. Er schloss erfolgreich die Realschule ab und absolvierte eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann. Nach abgeschlossener

Ausbildung arbeitete er zwölf Jahre für Bavaria Film. Danach schlug er beruflich einen vollkommen anderen Weg ein, nämlich den zum examinierten Altenpfleger. Hier lernte er besonders seine soziale Ader und die nonverbale und verbale Kommunikation mit älteren hilfsbedürftigen Menschen kennen. Obwohl dies ein anstrengender Beruf ist, übt er ihn sehr gerne aus, da er jeden Tag aufs Neue die Anerkennung und Dankbarkeit der Menschen zurückbekommt. Gemeinsam erschaffen sie Kinderbücher, denen moralische Werte zugrunde liegen. Das gemeinsame Schreiben bereitet ihnen sehr viel Freude und sie lassen ihrer Kreativität freien Lauf, sodass fantasievolle Kindergeschichten geboren werden.


Zitat: 
ich finde, dass jeder an das glauben soll, was ihm sein Herz sagt





=== Meine Meinung ===

Die Böse Hexe Morbia treibt wieder ihr Unwesen. Sie entführt die Eltern von Flocke um ihren bösen Plan in die Tat umzusetzen. Flocke und Schnurri begeben sich auf eine gefährliche, spannende suche. Zum Glück müssen sie der Hexe nicht allein gegenüber treten. Sie haben viele Freunde die sie in Rat und Tat unterstützen. 

In den ersten beiden Bänden konnte Flocke und Schnurri den Angriff von Morbia erfolgreich abwehren. Nun wird es spannend. Schaffen sie es auch in Band 3?


Wir treffen nicht nur lieb gewonnene bekannte Figuren, auch viele neue Freunde lernen wir kennen.

Besonders gefällt mir an den Büchern von Lady Grimoire das sie eine versteckte Moral enthalten. Die traditionellen Werte, Toleranz, Glaube und Anstandsregeln werden unaufdringlich integriert, 


Es ist nicht nötig Band 1+2 zu kennen um Band 3 zu verstehen. Alle wichtigen Ereignisse werden nochmal angeschnitten, so das keine offenen Fragen bleiben. Auch Band 3 ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. 

In diesem Band haben die Autoren, zum ersten mal in einem Flocke und Schnurri Buch, tolle bunte Bilder integriert. Passend zur Geschichte gibt es einige doppelseitige bunte Zeichnungen von Flocke und Schnurri. Diese sind sehr gebündelt am Anfang und am Ende. Mir persönlich hätten kleine, gut verteilte Bilder besser gefallen.

Der gewohnte Schreibstil der Autoren (Ago Agic und Torsten Schwenk) Lady Grimoire ist kindgerecht. Die Sprache schön einfach und verständlich. Es macht Spass die Texte zu lesen. Sie sind sehr bildlich geschrieben, so das es keine Schwierigkeiten macht sich vorzustellen wie Flocke und Schnurri ihre Abenteuer erleben.

Altersempfehlung passt meiner Meinung nach leider nicht.
Die Geschichte von Flocke und Schnurri ist spannend und bietet viel Abwechslung. Lady Grimoire haben eine so schöne, lange, spannende Geschichte geschrieben, das dieses "dicke" Buch abschreckend wirken kann. Ein Kind im Alter von 8 Jahren (1-2 Klasse ) ist mit dieser Lektüre noch überfordert, da die Sätze oft lang und komplex sind. Nach oben hin gibt es immer Liebhaber die Spass an Kinderbüchern haben. Dennoch würde ich Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr als Vorlesebuch anbieten. Mein Sohn hat mit 10 Jahren leider kein Interesse mehr an der Geschichte, sein Zitat: "Das ist für Kleinkinder!"

Mit jedem Buch steigert sich das Niveau der Geschichten. Sie werden von mal zu mal besser, umfangreicher. Die Autoren hängen viel Herzblut in ihre Bücher. Und das merkt der Leser. Nicht nur das Details aus ihrem Leben (Zeugnis, Namen, Orte...) mit in das Buch einfliessen, auch die ganze Art wie es präsentiert und erarbeitet ist zeigt dem Leser das dies nicht nur Auftragsarbeiten sind. 

Wer Spass an den Abenteuern von Flocke und Schnurri hat darf sich auf mehr freuen. Die Autoren verrieten uns, das 5 Bände geplant sind. Ich freu mich darauf!



Bisher erschienene Bücher des Autorenduo´s

Flocke und Schnurri 
Flocke und Schnurri - Verhextes Halloween
Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr
Zehn Punkte für Anton
Lucy, das liebe Seeungeheuer
Hexenarche - Bestimmung


All diese Bücher versuchen unseren Kindern Werte zu vermitteln. Nicht nur alltags Regeln sondern auch traditionelle Werte fliessen geschickt in die Geschichte mit ein. Ausserdem gibt es viele gut recherchierte Kleinigkeiten die beim Lesen Wissen vermitteln. Wie in diesem Buch zB. die Polarlichter oder die Erdanziehung erklärt wird. 

Eine Leseprobe zum Buch findet ihr auf der Verlagsseite.


=== Fazit ===

Mit seinen 210 Seiten ist Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr , für mich , ein absoluter Lesegenuss.


Donnerstag, 23. April 2015

(Rezension) Petronella Apfelmus - Zauberschlaf und Knallfroschchaos von Sabine Städing



Autor: Städing, Sabine
Illustrationen: Büchner, Sabine
Titel: Petronella Apfelmus -Zauberschlaf und Knallfroschchaos
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 12.03.2015
Verlag: Boje
Seitenanzahl: 207 SeitenISBN: 978-3414824158
Preis: 12,99 €
Altersempfehlung: 8-10 Jahre







=== Klappentext ===



Band 2 der beliebten Reihe rund um die kleine Hexe Petronella Apfelmus. Petronella und die Kuchenbrand-Zwillinge freuen sich, als ein Zirkus in der Stadt seine Zelte aufschlägt. Schon bald freunden Lea und Luis sich mit ein paar Kindern aus der Zirkustruppe an. Endlich können sie mal sehen, wie es hinter den Kulissen zugeht. Im Zirkus fällt den Zwillingen jedoch sofort Spitzbartrix auf, der den erkrankten Zirkusdirektor vertritt: Er treibt die kleinen Artisten zu viel zu hartem Training an und behandelt auch die Zirkustiere überhaupt nicht gut. Als Lea und Luis mitbekommen, wie er eines der Zirkuskinder zwingt, eine Trapeznummer ohne Sicherung vorzuführen, hört der Spaß auf: Petronella muss helfen - und zwar schnell!





=== Die Autorin ===



Sabine Städing wurde 1965 in Hamburg geboren und hat sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht. Nach ihren drei Büchern rund um das Mädchen Magnolia Steel, das herausfindet, dass sie eine Hexe ist, schreibt sie inzwischen Bücher für jüngere Kinder. Auch in ihrer aktuellen Buchreihe steht mit Petronella Apfelmus wieder eine Hexe im Mittelpunkt.






=== Kurze Zusammenfassung - Evtl. Spoilergefahr ===

Petronella lebt noch immer in ihrem kleinen Apfelhaus oben im Apfelbaum direkt neben der alten Mühle. Mittlerweile sind die Zwillinge gute Freunde geworden und besuchen sie oft. 

Diese haben viel zu erzählen, denn in ihre Klasse gehen nun "Vampire". Sehr fantasievoll möchten die Kinder beweisen das es sich wirklich um Vampire handelt. Dabei stolpern sie in ein spektakuläres Abenteuer. 

Der Zirkus der in der Stadt halt gemacht hat bringt auch viele Geheimnisse mit sich. Es heisst dort gibt es ECHTE Werwölfe und Zauberer....

Zur gleichen Zeit verschwinden aus dem Teich Fische. Nachts angelt sie jemand. Angst und Schrecken herrschen nun im Teich. Petronella und die Apfelmännchen legen sich auf die Lauer. Ob sie den Fischdieb fangen können??



=== Meine Meinung ===

Petronella Apfelmus Zauberschlaf und Knallfroschchaos von Sabine Ständing ist eine tolle Fortsetzung von Petronella Apfelmus verhext und festgeklebt. 

Es ist kein muss den ersten Band zu lesen um Band 2 zu verstehen. Allerdings werden die Protagonisten in Band eins ausführlich und detailliert beschrieben. Hingegen in Band 2 nur angeschnitten.

Auch Band zwei bietet viele fantasievoll, aufwändige, detaillierte schwarz/ Weiss Zeichnungen die SaBine Büchner passend zur Geschichte malte. Leider sind diese nicht Farbig. Dies ist wohl eine Verlagsvorgabe, da es kein Bilderbuch ist (danke für diese Info liebe Sabine Städing). Hier kam beim lesen der Vorschlag die Bilder selber zu Kolorieren. Ich finde es eine schöne Idee....

Der Schreibstil von Sabine Städing hat mich begeistert. Die angegebene Altersempfehlung von 8-10 Jahren spiegelt sich in dem einfachen Schreibstil wieder. Keine verschachtelten, komplizierten Sätze. Die 207 Seiten sind in angenehme kurze Kapitel geteilt. Die Schriftgrösse ist für Kinderaugen sehr gut gewählt. 

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Wobei ich nochmal sagen muss, das der erste Band mehr Informationen zu den bekannten Persönlichkeiten gibt. Dennoch ist dies eine Abgeschlossene Geschichte und kann Problemlos als einzel Buch gelesen und verstanden werden. Meine Lieblingscharaktere sind die Apfelmännchen. Einfach herrlich wie Bildlich sie beschrieben sind. Alle haben eine eigene individuelle Persönlichkeit. Petronella muss man einfach mögen. Sie ist so herzlich und hilfsbereit. 

Das Buch beinhaltet alles was eine gelungene Geschichte brauch: Spannung - fast Grusel, Witz und Abenteuer. Langweilig wird es an keiner Stelle.

Diese Geschichte bringt nicht nur Lesespass, sie vermittelt auch eine Menge Werte. Ganz gross werden hier: Toleranz, Freundschaft und Hilfsbereitschaft geschrieben. 

Ein schönes Extra ist das Lesebändchen, welches als Lesezeichen genutzt werden kann. Ich finde es immer schön so etwas direkt am Buch zu haben.


=== Fazit ===

Absolut Lesenswert! 5 Sterne +++

Wir warten gespannt auf Band 3.




=== Nützliche Informationen ===




Petronella Apfelmus könnt ihr auch als E-Book oder Hörbuch bekommen.



Für alle Punktesammler: Petronella Apfelmus Teil 1 und Teil 2 findet ihr bei Antolin.


Eine Leseprobe findet ihr auf der Seite des Lübbe-Verlages.

Eine Hörprobe Teil 1 und Teil 2 gelesen von der Autorin findet ihr auf You Tube











Mittwoch, 15. April 2015

Tagebuch einer Killerkatze von Anne Fine



Autor: Fine, Anne
Illustrationen: Scheffler, Axel
Titel: Tagebuch einer Killerkatze
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 02.02.2015
Verlag: Moritz
Seitenanzahl: 64 Seiten
ISBN: 978-3895652981
Preis: 9,95 €
Altersempfehlung: 6-8 Jahre








=== Klappentext ===

Okay, okay, hängt mich ruhig auf! Ja, ich hab den Vogel getötet. Du lieber Himmel, ich bin nun mal eine Katze! Kuschel ist eine Katze. Sie jagt Vögel, buddelt Löcher ins Blumenbeet und schleppt tote Mäuse an. Alles ganz normal, findet sie. Ihre Familie sieht das anders – allen voran Ellie, die jedes Mal in Tränen ausbricht, wenn Kuschel eines ihrer »Geschenke« auf die Fußmatte legt. An einem Donnerstag ist Kuschel besonders stolz: Etwas dreckig vom Gezerre durch Garten und Katzenklappe, doch gut erhalten, liegt Hoppel, der Hase der Nachbarin, in der Küche. Tot. Mausetot. Kuschels Familie gerät in Panik. Hoppel muss zurück in seinen Stall! Aber in diesem Zustand? Also rücken ihm Ellie und ihre Eltern mit warmem Wasser, Bürste und Fön zu Leibe … Anne Fine hat ein ganz anderes Katzenbuch geschrieben: Kuschels Tagebucheinträge sind katzenkomisch und herrlich schräg – so wie auch Axel Schefflers Bilder, die er für diese Neuausgabe gezeichnet hat. Ein Buch, das Erstleser, Lesemuffel und Katzenfreunde begeistert.






=== Die Autorin ===

Anne Fine wurde 1947 in Leicester, Großbritannien, geboren. Sie studierte in Warwick Geschichte und Politikwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerein an einer Mädchenschule. Nach der Geburt ihrer ältesten Tochter begann Anne Fine mit dem Schreiben und veröffentlichte seitdem über 50 Kinderbücher, sowie Romane für Jugendliche und Erwachsene. Viele ihrer Werke erhielten Auszeichnungen und einige, wie etwa 1993 „Mrs. Doubtfire“, wurden verfilmt.




=== Meine Meinung ===

Das Tagebuch einer Katze erschien vor einigen Wochen als Neuauflage im Mortiz-Verlag.
Axel Scheffler durfte hier den Part der Illustrationen übernehmen. Den er meiner Meinung nach hervorragend gemeistert hat.

Ein tolles Buch, was sicher nicht jeden Geschmack trifft.

Ich habe oft geschmunzelt.
Das Tagebuch einer Katze wird aus Sicht einer Katze (ich-Form) erzählt. Wie sollte es auch anders sein. Kuschel lebt in einer ganz normalen Familie. Sie geht ihren natürlichen Instinkten nach und bringt ihrer Familie tierische Geschenke mit. Das finden die Menschen nicht toll. Die Katze kann das alles nicht verstehen.

Der einfache Satzbau und der lustige Schreibstil machen das Buch zu einem Gesichtsmuskeltraining
Das Empfohlene Alter liegt bei 6-8 Jahren. Es ist schwer dafür eine Alter festzulegen, da Kinder sehr unterschiedlich sind.
Leseanfänger können den Text problemlos lesen und verstehen. Allerdings sollten Eltern vorab wissen das dies kein Alltägliches Kinderbuch ist.
Die Story ist makaber und witzig zugleich. Der eigensinnige Killerkater berichtet von seinen Beutezügen und kann das Verhalten seiner Menschen nicht verstehen. Der Schluss bietet noch eine Überraschung.


Dieses Buch ist auch als Hörbuch im Hörverlag erschienen.

Fazit: Ein Humorvolles, aussergewöhnliches Buch. Absolut Lesenswert!






Samstag, 14. März 2015

(Rezension) Anna Apfelkuchen Geschichten aus dem Ganzanderswald von Susanne Glanzner



Autor: Glanzner, Susanne
Titel: Anna Apfelkuchen Geschichten aus dem Ganzanderswald
Illustrationen: Livanios, Eleni
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 16.07.2014
Verlag: Thienemann
Seitenanzahl: 224 Seiten
ISBN: 978-3522183598
Altersempfehlung: 5-7 Jahre




=== Klappentext ===

Willkommen im Ganzanderswald! Anna Apfelkuchen zieht in das Baumhaus ihrer Tante ein und stellt sofort fest: Im Ganzanderswald ist wirklich alles ganz anders als anderswo! Wie gut ist es da, dass Anna schnell viele neue Freunde findet: Frau Weber, die kluge Spinne, die immer Rat weiß, Fred, die Fledermaus, und Erik, das Eichhörnchen, das wie Fred kopfüber am Baum schläft. Auch Katharina, die etwas eitle Kuh, die ein bisschen in den großen Wolf verliebt ist, ein Gespenstermädchen und einen griesgrämigen Uhrenkobold lernt Anna kennen – ebenso wie Käpt’n Pillow, der mit seinem fliegenden Schiff die Welt bereist … Erlebe mit Anna Apfelkuchen und ihren Freunden ein spannendes und lustiges Vorlese-Abenteuer – mit vielen bunten Bildern!




=== Die Autorin ===

Susanne (Sue) Glanzner wurde in Unterfranken geboren. Als Tochter eines Künstlers und einer Goldschmiedin war gleich klar, dass sie keinen spießigen, sondern lieber einen spaßigen Beruf wählen würde. In der Schule war sie, wie zu erwarten, super in Kunst und Musik, hat aber - bis heute - nie Zugang zu Mathe oder Chemie gefunden. Nach erfolgreichem Modedesignstudium und vielen Irrwegen durch ihr ulkiges Leben, lebt sie heute in Stuttgart als Inhaberin des Kindermodelabels punKiz, schreibt Kinderbücher und lustige Bücher für Erwachsene, isst am liebsten Pizza und Kinderschokolade und regt sich jedes Jahr fürchterlich auf, wenn ihr mal wieder niemand einen Adventskalender geschenkt hat.







=== Meine Meinung ===


Anna Apfelkuchen mit Geschichten aus dem Ganzanderswald von Susanne Glanzner ist ein schönes fantasievolles Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren. 

Die ca. 215 Seiten sind in angenehm kurzen Kapiteln unterteilt. Das erleichtert die Unterbrechungen. 

Die ersten Seiten des Buches sind gefüllt mir Vorstellungen der Hauptfiguren. So lernt man sie oberflächlich kennen. Im laufe der Geschichte gesellen sich noch weitere Personen dazu, die hier noch nicht erwähnt werden, da sie auch nicht ständig in der Geschichte vorkommen.


In den einzelnen Kapiteln lernt Anna neue Freunde kennen. Diese läd sie erst einmal zu Tee ein. Ein Ritual welches sich durch das Buch zieht. Eine Teegesellschaft die sich Geschichten erzählt. Viele Fantasievolle Wesen werden liebevoll von Anna und ihren Freunden mit Kakao und Tee bewirtet. 
Die erzählten Geschichten werden in Kursivschrift dargestellt und heben sich so vom normalen Text ab. Oft handelt es sich um Weisheiten, Märchen oder Erzählungen die einen tieferen Sinn haben und den Leser zum Nachdenken animieren sollen. 
Fremde Wörter sind im Text blau markiert. Es gibt dazu eine Fussnote. Nett ist das auch die Aussprache deutlich hingeschrieben wird. Pillow wird PILOU gesprochen.


Die Geschichten weisen einige Wiederholungen auf. Für Kinder sind Wiederholungen sehr wichtig. Ausserdem hilft es sich an das vorherige zu erinnern. Dies ist recht angenehm wenn das Buch nicht an einem Stück vorgelesen (gelesen) wird. 

Das Buch sprüht nur so von Ideen und fantasievollen Wesen. Viele Märchen werden mit eingeflochten und Revidiert. Da vieles der uns bekannten Märchen so nicht stimmt, wird es hier richtig gestellt ;-). 

Wir lernen auch viel von Anna Apfelkuchen. Sie zeigt uns das wir mit offenen Augen durch die Welt gehen sollen um andere zu Respektieren und zu Tolerieren auch wenn sie manchmal nicht so nett sind. 
Ausserdem werden einige Pflanzentips gegeben. Himbeeren helfen Freunde zu gewinnen und Traurigkeit verfliegen zu lassen. Pfefferminztee in die Wärmflasche giessen damit das Bett gut riecht und vieles mehr. 

Es gibt viele amüsante Stellen und Ideen wo auch Erwachsene schmunzeln können. Anne hat einen Besen, der aber nicht das tut was er soll. Er kehrt z.B. den Dreck in den Raum. 

Anna Apfelkuchen wird von bunten grossen umfangreiche Illustrationen begleitet. Diese lockern die Geschichte auf und es macht Spass sie anzusehen. Hier hat Eleni Livanios liebevoll dem Buch ein Gesicht gegeben.



Die Figuren haben für mich zu wenig Charakter. Leider erfährt man sehr wenig über jeden einzelnen. Hauptsächliche Informationen bekommt der Leser durch die erzählten Geschichten. Da habe ich mir ein wenig mehr gewünscht. Vielleicht erfahren wir mehr im zweiten Teil von Anna Apfelkuchen?! 
Die Geschichte weisst wenig Spannung auf. Wortwitz, Ideenreichtum, Fantasie und der leichte angenehme Schreibstil machen die Geschichte von Anna Apfelkuchen absolut lesenswert.

Die Altersempfehlung würde ich weit ausdehnen. Das Buch bereitet sicher auch älteren Kindern ( und Erwachsenen) Freude. Kinder aber der dritten Klassen werden mit dem Text zurecht kommen. Sie sollten die verschachtelten Sätze lesen und verstehen können. Als Vorlesebuch ist Anne Apfelkuchen für jedes Kind was Geschichten mag geeignet. 

Anna Apfelkuchen könnt ihr als Buch und als Hörbuch bekommen.

Ende des Jahres erscheint ein weiteres Buch von Susanne Glanzner. Wir werden also Anna und einige ihrer Freunde wiedersehen.


Nach einigem suchen im WWW habe ich bei Weltbild eine Leseprobe von Anna Apfelkuchen gefunden. Und eine kleine Hörprobe des Hörbuchs bei Facebook.

Hier habe ich ein Interview mit Susanne Glanzner gefunden. Sehr informativ.




Fazit: Kinder so wie Erwachsene die gerne in eine eigene Fantasiewelt eintauchen werden hier auf ihre kosten kommen. 







Dienstag, 20. Januar 2015

Der geheime Zoo von Bryan Chick


Titel: Der geheime Zoo
Serie: Band 1
Autor: Chick, Bryan
Zeichnungen: Hanke, Barbara
Übersetzung: Thamm, Leonard
Ausstattung: 285 Seiten
ISBN: 978-3-49921-621-3
Verlag: rororo Rowohlt Verlag, 2011




Ungewöhnliche Dinge gehen im Zoo von Clarksville vor sich. Mitten in der Nacht klettern Affen über die Dächer der Stadt. Wie sind sie aus dem Zoo entkommen? Und was haben sie vor?


Als seine Schwester Megan eines Tages aus mysteriöse Weise verschwindet, finden Noah und seine Freunde Richie und Ella immer wieder Hinweise, die sie in den Zoo führen. Wieso scheinen diese Tiere hier bereits auf die Kinder zu warten? Wissen sie, was mit Megan geschehen ist? Als die Freunde schließlich das Geheimnis des Zoos entdecken, stecken sie schon mitten in einem unglaublichen Abenteuer, das sie tief in ein magisches Land führt. Und mit Hilfe des Eisbären Blizzard, des Pinguins Podgy und des kleinen Vogels Marlo machen sie sich auf eine gefährliche Reise um Megan zu retten. 
Die Action-Scouts. Noah, seine Schwester Megan und seine Freunde Ella und Richie haben einen Klub gegründet. Ihr Hauptquartier befindet sich im Baumhaus im Garten von Noah und Megan.


Megan ist vor drei Wochen verschwunden. Nachdem sie nur kurz ihre Brille aus dem Baumhaus holen wollte....


Ein kleiner blauer Vogel überbringt Noah eine geheimnisvolle Nachricht. Eine weitere Nachricht erhält er von einem Affen. Es sind ausgerissene Seiten eines Tagebuches: Megans Tagebuch.
Mutig und entschlossen machen sich die Freunde gemeinsam auf den Weg in den Zoo.
Sie begegnen Tieren, die nur auf sie gewartet haben - so scheint es.
Die Tiergehege bergen ein Geheimnis. Es sind mehr Tiere drin als auf den Tafeln beschrieben. Einige Tiere verschwinden ins Nichts. Nach Zooschliessung möchten die Kinder das genauer untersuchen.
Leider macht ihnen der Tierwärter einen Strich durch die Rechnung und möchte sie aus dem Zoo vertreiben.
Wie in jedem Abenteuer benötigen auch unsere Scouts verbündete und Freunde. Der Zoowärter Tank gibt Noah den Hinweis um Mitternacht an seinem Briefkasten die nächste Nachricht entgegen zu nehmen.
(...)

Der Autor Bryan Chick hat es geschafft die Welt mit Magie zu füllen. Die Geschichte "Der geheime Zoo" ist so lebendig geschrieben das man sich jeden Ort sehr gut vorstellen kann. Seht ihr auch die Elefanten durch die Strassen laufen? ;-)
Die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe das Abenteuer als 5 Mitglied der Action-Scouts erlebt.
Die Welt der Tiere gefällt mir besonders gut. Währe es nicht schön, wenn wir alle so zusammen leben könnten? Löwen und Antilopen nebeneinander. Zu oft kommt es vor das wir unseren Nachbarn lieber fressen als dulden.
Eine Kreation einer verborgenen Fantasiewelt in der Mensch und Tier friedlich miteinander leben.

Das Buch leert nebenher verschiedenes über die Tierwelt: Lebensräume, Tierarten, Lebensweise und auch über längst Ausgestorbene Tiere wird viel Informationsmaterial gekonnt verarbeitet.

Besonders gefiel mir, das immer alles Kind gerecht bleibt. Auch wenn mal ein Streit oder Kampf ansteht ist es Humorvoll und nicht brutal beschrieben.

zb. pikst der Vogel mit seinem Schnabel in den Po.

Auch werden die Tiere nicht vermenschlicht. Sie können nicht sprechen. Die Tiere kommunizieren zwar mit den Kindern, aber ehr bildlich.


Ich habe das Buch in knapp 2,5 Stunden durchgelesen. Der erste Band der Trilogie hat mir sehr gut gefallen.
Eine gelungene Mischung aus Fantasie und Spannung. Und nicht nur für Kinder geeignet.
Empfehlen würde ich es Kindern ab der 3 Klasse. Das Buch hat 285 Seiten und 55 kurze Kapitel. Die Kapitel haben eine länge von ca 5-6 Seiten. Also lieber nicht sagen: Nur ein Kapitel dann darfst du ..... :-)

Das Kinderbuch ist eine Abgeschlossene Geschichte. So das ein kauf der nächsten Bände nicht zwingend erforderlich ist um einen Abschluss zu bekommen.


Mittwoch, 14. Januar 2015

Coolman und ich. Ab in den Zoo von Bertram



Autor: Bertram, Rüdiger
Titel: Coolman und ich - ab in den Zoo
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 21.07.2014
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 64 Seiten
ISBN: 978-3789123764
Altersempfehlung: 6-8 Jahre






Der Autor
Geboren in Ratingen am letzten Maitag 1967. Heute wohnt Rüdiger Bertram mit seiner Frau und seinen zwei Kindern, die gleichzeitig seine ersten Testleser sind, in Köln, wo er davon lebt, sich Geschichten für Kinderbücher und Drehbücher auszudenken und aufzuschreiben.



Klappentext:

Start der Kultserie für Erstleser: Lesespaß mit COOLMAN! Kai ist sechs Jahre alt und wünscht sich so sehr ein Haustier. Deshalb nimmt COOLMAN, sein unsichtbarer Freund, ihn mit in den Zoo: Dort findet sich bestimmt ein Tier, das man mitnehmen kann! Doch die Elefanten sind Kai zu groß, die Löwen zu gefährlich und die Flamingos zu rosa. Aber braucht Kai überhaupt ein Haustier, wo er doch COOLMAN hat? Lesen lernen mit "Büchersterne" für die 1. Klasse: sehr große Fibelschrift, einfache Wörter, kurze Sätze und ein hoher Bildanteil für die jüngsten Leseanfänger.




Meine Meinung

Heute ist mir ein tolles Kinderbuch in die Hand gefallen.

Es ist so, das die kleineren Leser immer das möchten was die Grossen gerade Cool finden. 
Überrascht und etwas skeptisch bin ich an dieses Buch ran gegangen.


Kai möchte ein Haustier, ein echtes zum knuddeln und liebhaben. Nur welches Tier könnte er sich nur als Haustier vorstellen? Kurzerhand wird Kai von seinem unsichtbaren Freund  Coolman in den Zoo geschleppt. Dort kann er sich ja ein passendes Tier auswählen.

Wozu brauch man ein Känguru als Haustier?
Na ganz einfach: du kannst dein ganzes Spielzeug in den Beutel packen ;-) 


Die Illustrationen von Heribert Schulmeyer haben mich total überzeugt. Sie sind schön bunt und lebendig. Coolman strahlt richtig power aus.

Die Seiten sind gefüllt mit grossen Zeichnungen von Coolman und seinem Freund Kai, begleitet von kleinen Text abschnitten. Die Grosse Schrift ist sehr Kindgerecht. Kurze knappe Sätze vereinfachen das lesen für die Leseanfänger. 
Das Abenteuer von Coolman und Kai ist unvorhersehbar und lustig. Bis zum ende hat es die Kinder mitgezogen.


Etwas endtäuschend ist die länge der Geschichte. Angeben mit 64 Seiten füllt die Geschichte selber gerade 40. Alle weiteren 16 Seiten sind mit Leserätseln, Bildsalat, Lesespielchen und natürlich Werbung für weitere Büchersterne Lektüre. (dies wird in der Buchbeschreibung beim Onlinehandel aber angegeben!)



Das Buch ist sehr gut für Leseanfänger geeignet. 

Ladet euch doch einfach ein paar Bilder von Coolman runter. Auf der Seite Coolmanundich.

Donnerstag, 1. Januar 2015

(Rezension) Auf und Weg von Pebby Art




Autoren: Art, Pebby
Titel: Auf und weg!
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 09.11.2011
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 76 Seiten
ISBN: 978-1493558995




Die Autorin
liebt humorvolle und spannende Geschichten. Und es begann damals, als sie noch die Grundschule in Ibbenbüren besuchte, dass sie das Schreibfieber packte und sie dazu brachte, ihre Katze in einer Geschichte zu verarbeiten. Etwas später war der Hund ihrer Freundin dran. Mittlerweile verhilft sie auch fremden Tieren zu liebevollen Charakterzügen, selbst Stofftieren haucht sie Leben ein, so geschehen in „Auf und weg!“ Pebby Art hat ein literaturwissenschaftliches Studium absolviert. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Pferd und eine Katze (zum Bedauern des jüngsten Sprosses und zur Freude der Katze hat sie keinen Hund). Und damit das Schreibfieber im Umlauf bleibt und auch der Zeichenstift nicht zu kurz kommt, unterstützt sie als Dozentin Schreib- und Zeichenbegeisterte. Mehr zur Autorin: www.pebbyart.blogspot.de



Meine Meinung




Dieses Buch befasst sich mit dem schwierigen Thema Trennung.
Es ist anders als ich es beim lesen des Klappentextes erwartet habe. 
Dieses Buch bietet eine spannende Geschichte die die Ängste eines kleinen Mädchen mit einem tollen Abenteuer verbindet.
Die Autorin Pebby Art hat es geschafft eine Trennung aus Kindersicht in ein Abenteuer zu verwandeln.

Die Hauptcharaktere Emma und auch Floh sind sehr sympathisch.
Sie haben es geschafft mein Herz zu erobern. 

Emma fühlt sich verlassen. Nicht nur das sie schuld ist, das ihr Vater gegangen ist, ihre Mutter möchte sie nun auch noch zu Oma abschieben.
Ihre beste Freundin merkt nichtmal das es ihr schlecht geht. Keiner will sie haben. Also packt Emma ihren Rucksack und läuft mit ihrem Freund Floh weg.
Mit Floh (der nicht Floh heissen möchte) erlebt sie ein schönes Abenteuer, welches sie von ihrem Kummer ablenkt.

Diese Geschichte zeigt wie Kinder eine Trennung auffassen können und wie wichtig es hier ist mit ihnen zu sprechen.
Emma fühlt sich schuldig. Papa ist gegangen, weil sie unartig war. Mama schiebt sie ab.

Pebby Art hat mich mit ihrer Art überzeugt. Sie zeigt welche Folgen eine Trennung hat. All das ist in einem spannenden Abenteuer verpackt. Eine Schatzsuche mit Happy End!

Die Geschichte "Auf und weg!" wurde von Pebby Art auch bebildert. Welches das Lesen ungemein bereichert.
Die passenden Bilder machen spass und regen die Fantasie an. 
Leider sind diese nur in schwarz weiss. Ich lasse sie mir bunt malen ;-)

Die Altersempfehlung für das Buch wurde von der Autorin mit 6 Jahren festgelegt. Das ist genau das richtige Alter für zum Vorlesen. Selber lesen können die Kinder das Buch, durch die langen Sätze und teilweise komplizierten Worte, erst ab Klasse 2/3.




Montag, 29. Dezember 2014

(Rezension) Geräuschkiller von Eva Severini







Autoren: Severini, Eva
Titel: Geräuschkiller
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 09.2014
Verlag: Stellamare
Seitenanzahl: 243 Seiten
ISBN: 978-3981681901





Die Autorin
Wer mit 8Jahren eine Leseratte ist und eigene fantastische Geschichten in sein Tagebuch kritzelt, kommt nicht mehr los vom Schreiben. Und so studierte ich später Literatur- und Theaterwissenschaft, schrieb als Journalistin für die Süddeutsche Zeitung, verfasste Hörspiele und Features für den Bayerischen Rundfunk und texte heute für meine Dokumentarfilme. Den fantastischen Welten bin ich dabei immer treu geblieben - aus einem Hörspiel, das ich für das Radio schrieb, wurde der Jugendfantasyroman „Geräuschkiller - Mutige Liebe".



Die 13 jährige Clara ist ein Naturtalent sie kann Geräusche täuschend Echt nachahmen. Sie liebt jede Art von Geräuschen.
Sie möchte gerne mit ihrem Freund Petro eine Nacht im Zoo verbringen um die Geräusche der Tiere in der Nacht zu studieren.
Nach und nach verschwinden alle Geräusche. Es beginnt mit dem plätschern des Wassers und endet mit der Menschlichen Stimme. Auch Petro ist auf einmal verschwunden. Clara begibt sich auf die Suche nach ihm und gerät in ein absolut beeindruckendes Abenteuer.


Stell dir vor es ist auf einmal still!
Nein nicht leise, sondern still!
Kein Wasser plätschern, kein Handy gebimmel, nicht einmal ein Vogel zwitschern ist zu hören.
Sicherlich ist es toll mal das ein oder andere Geräusch nicht mehr zu hören, aber direkt auf alles zu verzichten. Von einem Tag auf den anderen verschwinden immer mehr Geräusche. Jeder zu hörende Ton ist verschwunden.
Als ein Geräusch nach dem Anderen verschwand hatte ich ein mulmiges Gefühl. Es kam in mir die Überlegung auf ob sich so ein Tauber Mensch fühlen muss?!
Das absoute Stille herrscht.
Eva Serverini hat mit ihrem bildlichen flüssigen Schreibstil mein Kopfkino in gang gebracht.

Die Hauptperson Clara ist für ihre 13 Jahre sehr mutig. Ihr Freund ist seit ein paar Tagen verschwunden. Der Zufall zeigt ihr den richtigen Weg.
Sie gelangt an ein Haus in dem noch alle Geräusche zu hören sind. Wie ist das nur möglich?
Clara kann die Geräusche wiederholen und auch Petro retten. Sie muss dafür das Geheimnis des grünen Smaragg lösen.

Das Buch"Geräuschkiller" hat mich absolut überzeugt. Es ist ein toller Jugendroman. Ein überzeugendes Buch über Freundschaft.

Eine Überraschung erwartet dich auf der letzten Seite des Buches: Band 2 ist geplant!
Dieser Roman ist in sich abgeschlossen, daher finde ich eine Fortsetzung ein tolles Bonbon.

Fazit:
Was für uns selbstverständlich ist verschwindet auf einmal. Eigentlich eine Horrorvorstellung.
Die Autorin hat es in diesem buch geschafft die Geräusche fantasievoll wiederzuholen. Mich hat das Buch von Anfang bis Ende gefesselt.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Komm zur Ruhe , schlaf schön ein.




Autoren: Göbel, Michaela
Illustrationen: Spaltenstein, Sonja
Titel: Komm zur ruhe, schlaf schön ein
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 09.2014
Verlag: SCM Kläxbox
Seitenanzahl: 140 Seiten
ISBN: 978-3417286540








Wie in vielen Familien gibt es auch bei uns die all abendliche Tradition eine Geschichte Vorzulesen.
Da bietet sich dieses Buch gerade an.
Es umfasst 40 kurze, in sich geschlossene, Geschichten. Sie sind zum schlummern / einschlafen sehr gut geeignet, da sie nicht aufregend geschrieben sind, dennoch kommt keine Langeweile auf.
Vorab kann im Inhaltsverzeichnis die ungefähre Länge der Geschichte ermittelt werden. So kann man wählen wie lang die heutige Vorlesezeit sein darf.
Alternativ können die Geschichten nach Thema ausgewählt werden (Tiere, Wald oder z.B. Gott hat alles wunderbar gemacht....)

Mit den kleinen Alltagsgeschichten können die Kinder sich identifizieren.

Die Bibelverse am Ende jeder Geschichte sind schön, leider für die Kinder noch zu kompliziert. Hier bedurfte es häufig einer Erklärung.

Ich finde das Buch sehr gelungen, für das angegebene Alter evtl. etwas schwer. Nicht alle Geschichten sind für Kinder ab 4 geeignet, da ihnen die Situationen aus dem Alltag noch unbekannt sind. 

Ein schönes Vorlesebuch, welches die Kinder zu Ruhe bringt. Sonja Spaltenstein hat wunderschöne schwarz weiß Zeichnungen passend zum Thema gemalt. Sie unterstützen die Geschichten. Wobei ich in diesem Buch auch auf die Bilder verzichten könnte, da das umdrehen und Ansehen der Bilder doch wieder aufregend sein kann.

Fazit: Die Geschichten sind nett und lassen die kleinen schnell zur Ruhe kommen. Ich persönlich mag lieber ausführlichere Geschichten, auch etwas Spannung schadet nicht.

Montag, 1. Dezember 2014

The Most beautiful Place / Der allerschönste Platz von Annika & Claudia von Holten


Autoren: von Holten, Claudia & Annika
Illustrationen: Rösch, C.
Titel: The Most beautiful Place
Genre: Kinderbuch/-Fremdsprache
Erscheinungsdatum: 31.10.2014
Verlag: Amiguitos
Seitenanzahl:  48 Seiten
ISBN: 978-3943079371






Die Autoren
Dieses Buch hat die Verlegerin des Amiguitos Verlages Claudia von Holten zusammen mit ihrer 13 jährigen Tochter Annika geschrieben.
Amiguitos bringt Kindern spielerisch Sprachen näher.
Schaut euch dazu doch auch die Homepage von Amiguitos(de) an.




Klappentext.


Although the many millions of people and animals in London are very different and diverse, they all find a place to live in the capital. But is there one most beautiful and best place? Discover how the animals’ cheerful and peaceful celebration turns into an argument about the best place in London. Will the wild animals of London fight and go their separate ways, never to celebrate at the lake again? A bilingual English-German city fable and a special tourist guide to the English metropolis not just for explorers with wings, bristles or bushy tails. --- Die vielen Millionen Menschen und Tiere in London sind sehr unterschiedlich und vielfältig, tatsächlich finden alle in der Großstadt ihren Platz zum Leben. Doch gibt es den einen, aller-schönsten und besten Platz? Erlebt, wie bei einem ausgelassenen und fröhlichen Friedensfest der Tiere ein Streitgespräch über den besten Platz in London aufkommt. Werden die wilden Tiere Londons in einem riesigen Streit auseinander gehen und nie wieder ihr Fest am See feiern? Eine zweisprachige englisch-deutsche Stadtfabel und ein Reiseführer der anderen Art über die englische Metropole nicht nur für Entdecker mit Flügeln, Borsten oder buschigen Schwänzen.




Meine Meinung


Möchtet ihr etwas über London erfahren?
Die Tiere der Stadt erzählen es euch!

Tatsächlich ist die Tiervielfalt in der Stadt sehr gross. 

Das Buch" The Most beautiful Place" ist sehr schön Illustriert.
Hier hat C. Rösch viel Herzblut reingelegt.
Das Cover ist kindlich ansprechend. Auf den ersten Seiten befindet sich eine bunte Karte der Londoner Innenstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. 
Auf jeder folgenden Doppelseite erzählt ein in London lebendes Tier von seinem Lieblingsort.
Einen Grossteil der Doppelseite nimmt auch hier eine Zeichnung ein. Die passend zum Text gestaltet wurde.
Diese Lektüre ist ein schönes Vorlesebuch, da es einen gewissen Bilderbuch Charakter aufweist. 
Der Text ist in Englisch und Deutsch abgedruckt.

Nach ca. zwei Drittel des Buches gibt es einen Bruch. dort findet ihr noch einmal eine tolle bunte Karte von London und seinen Sehenswürdigkeiten (eine andere wie auf den ersten Seiten). Die Wichtigsten Highlights der Stadt sind auch hier seht schön dargestellt.
Ein Glossar beendet das Buch. Dort werden viele Fakten und Daten über die Londoner Tierwelt sowie über London als Stadt erzählt. Dieser Detaillierte Teil war für mich am besten. Ich habe viele Informationen erhalten, die ich so noch nicht kannte. Aber ist dies für Kinder interessant oder zu viel? Ich denke das ist Altersabhängig.

Der Schreibstil ist für Kinder von 7 Jahren schwer zu lesen. Die Sätze sind teilweise sehr verschachtelt. Viele schwere Worte werden im Text verwendet, so das es für die Leseanfänger ehr demotivierend ist. Es ist sehr schön das der Englische Text direkt neben oder über dem Deutschen Text gedrückt wurde. Für Kinder die zweisprachig Aufwachsen eine tolle Lektüre. Für Kinder die Englisch lernen ist es zu früh. Da das erlernen von Texten erst ab ca.12-13 Jahren erfolgt. Das Empfohlene Alter würde ich daher drastisch hochschieben. 

Dieses Buch ist eine schöne Wahl, wenn man Tierisch etwas über London erfahren möchte. Die wichtigsten Orte werden hier angeschnitten.

Sehr gut hat mir gefallen, das alles aus tierischer Sicht erzählt wird. Somit lernt man über Tier und Stadt!


Fazit: Der erste Teil ist ein schönes Bilderbuch zum Vorlesen und / oder erzählen, den zweiten Teil finde ich als Erwachsener sehr interessant, für Kinder zu viele Informationen (?).
Ein tolles Buch mit vielen wunderschönen Bildern. 

Dienstag, 28. Oktober 2014

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika von Oliver Scherz


Autor: Scherz, Oliver
Illustriert :  Scholz, Barbara
Verlag:  Thienemann 
Seitenanzahl: 112 Seiten
Preis: 12,99 Euro 
Kinderbuch

Die Geschichte beginnt im heimischen Kinderzimmer der Geschwister Josha und Marie.

Ihre Eltern sind ausgegangen ( diese Stelle gefällt mir nicht! Wie kann man zwei kleine Kinder (5 j+ 7J )über Nacht alleine lassen?)
In der Dunkelheit entstehen Schatten an den Wänden. Die Kinder staunen als einer der Schatten Lebendig wird. 
Vor ihrem Haus steht Abuu der Elefant. Er möchte gerne nach Hause. Nach Afrika.
Nachdem ein Sturm seinen Zaun eingerissen hat, ist der Elefant geflüchtet.
"Einem Elefanten in Not muss man helfen"
So entschliessen sich die Kinder den Elefanten auf seiner Reise nach Afrika zu begleiten.
Kurz einen Zettel für Mama und Papa geschrieben, damit die sich keine Sorgen machen müssen, und los gehts.
Zusammen geht das aussergewöhnliche Team auf eine abenteuerliche Reise. Sie überqueren Berge, wandern durch die Wüste und treffen wild Schimpansen im Dschungel.
Sie treffen andere Tiere und erfahren von ihnen etwas über ihre Lebensräume und Gewohnheiten.
Besonders gefallen mir diese Sätze mit der typischen Kinderlogik.

" Bis zum Meer ist es höchstens noch ein halbes Land, vielleicht hundert Kilometer oder zwei Stunden, wenn man schnell läuft"


Das Buch "Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika" ist eine fantasievolle, spannende Kindergeschichte. Die wunderschönen Illustrationen sind auf die Geschichte abgestimmt und unterstreichen die fantasievolle Reise der Geschwister.  Jeder Tierfreund kommt mit diesem Buch auf seine kosten.


Das Buch ist für Fortgeschrittene Leser sehr gut geeignet ( ab der 3 Klasse zu empfehlen), natürlich auch ein sehr schönes Vorlesebuch!
Bei Antolin ist dieses Buch auch vertreten ;-)

Buchtrailer

Samstag, 4. Oktober 2014

Die Legende der Wächter 2: Die Wanderschaft von Kathryn Larsky




Autor: Lasky, Kathryn
Übersetzt von: Orgaß, Katharina
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenanzahl: 288 Seiten
Empfohlenes Alter: 12 Jahre
Preis: 14,95 Euro gebundene Ausgabe




Der Hintergrund des Covers ist in einem aufdringlichen Grün gehalten. Das obere drittel zeigt eine Eule. Schaut in dem grün etwas unheimlich aus. Goldene Letter teilen das Cover. Der Titel ist gross und ansprechend geschrieben. Im unteren drittel befindet sich ein Wald, auf einem Ast sitzen zwei Eulen. Soren und Gylfie.
Von der Aufmachung genau wie Teil 1 und 3-13 ;-)


Ich war vom ersten Teil der Serie "Legende der Wächter" total begeistert. Deshalb habe ich mir sehr schnell den zweiten Band gekauft. Als ich erfuhr das die ersten drei Teile verfilmt wurden, musste ich mit dem Lesen schnell beginnen.

Der erste Teil war definitiv spannender. 
Vielleicht liegt es am verlauf der Geschichte und die Spannungskurve steigt wieder... wer weiss.
Ich habe das Buch ca. nach der Hälfte zur Seite gelegt und lange  Zeit nicht mehr angefasst.
In der Zwischenzeit habe ich mir mit Begeisterung den Film angesehen. Der doch viele Abweichungen zum Buch aufweist. Dies war für mich Ausschlaggebend das Buch Legende der Wächter Die Wanderschaft doch weiter zu lesen. 


Die Reise zum grossen Ga`Hoolebaum ist ausführlich und detailreich erklärt. Dort lernen die Eulenkinder ihren Fähigkeiten entsprechend ausgebildet.
Viele Informationen aus dem ersten Band werden hier ausführlich wiederholt. So das ein einstieg hier möglich währe aber nicht zu empfehlen. Die Story endet in diesem Buch sehr plötzlich, ohne wirkliches Ende. 


Dieses Buch lässt wieder sehr viele Fragen offen. Ja ich weiss: es ist eine Reihe von 15 Büchern und ich soll ALLLLLEEE kaufen ;-). 

Erhofft habe ich mir aber etwas anderes. Das ein paar Geheimnisse doch gelüftet werden. 

Das lesen einer Geschichte wird dadurch doch sehr teuer. 
Die Bücher sind nicht in sich geschlossen, alle zusammen ergeben eine Geschichte. 
Ich finde dies etwas schade. 





Dienstag, 9. September 2014

Die Legende der Wächter 1: Die Entführung von Kathryn Larsky





Autor: Larsky, Kathryn
Übersetzt von: orgaß, Katharina
Verlag: Ravensburger 
Seitenanzahl: 288 Seiten
Empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
Preis: 14,95 € gebundene Ausgabe











Ausschlaggebend für den Kauf/Leih:

Zufall!
Auf der suche nach neuen Büchern bin ich über " Die Legende der Wächter" gestolpert.
Glücksfall ;-)

Der Hintergrund des Covers ist in einem Harmonischen Lila gehalten. Das obere drittel zeigt eine Schleiereule. 
Goldene Letter teilen das Cover. Der Titel ist gross und ansprechend geschrieben. Im unteren drittel befindet sich ein Wald durch den zwei Eulen fliegen. Es zeigt die Entführung von Soren.

In Tyto werden Eier gestohlen. Auch Nestlinge verschwinden.Soren ist gerade 3 Wochen alt als er aus dem Nest fällt.
Noch bevor Hilfe eintreffen kann, wird er von einer riesigen Eule in das Sankt Ägolius Internat für verwaiste Eulen verschleppt.

Hier werden Eulenkinder aller Art hergebracht und "Mondwirr" gemacht. Alle Eulen dieser Welt sollen der Obrigkeit dienen. So werden aus kleinen Eulenküken gehörige Kampfeulen. 

Soren und seine Freundin die kleine Elfenkäuzin Gykfie finden einen Weg sich der Gehirnwäsche zu entziehen. 
Gemeinsam versuchen sie das Geheimnis von Sankt Ägolius zu lüften und suchen einen Weg zu fliehen. Dies ist nicht so einfach wie es Anfangs klingt: Die Eulenkinder haben noch  nicht das Fliegen erlernt.......

Endlich erobern mal neue Wesen den Büchermarkt. Nach einer langen Vampir und Werwolf Strecke eine schöne Tiergeschichte.

Bis zum lesen des Buches war mir die Vielzahl an Eulenarten nicht so bewusst. Und wer nicht weiss wie die ganzen Eulen aussehen kann sie sich zu beginn des Buches als Zeichnung ansehen.

Das Buch begeistert von Anfang an und entführt einen in die phantastische Welt der Eulen.

Von Seite 1 an befindet man sich gleich in der Hauptgeschichte. Kein langes Vorwort oder Einleitung.
Die Geschichte beginnt ganz ruhig und baut an Spannung immer mehr auf, irgendwann war es schwer das Buch zur Seite zu legen. 
Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet.
Das Buch " Die Legende der Wächter" wird aus Sicht von Soren, der Eule, geschrieben, so das es nicht schwer ist sich in die Hauptfigur hinein zuversetzten. 



Soren und seine Freundin Gylfie leben nach dem Motto: wenn man mutig genug ist und voller Selbstvertrauen kann man seine Ziele erreichen, auch wenn man nicht so groß und stark ist wie seine Gegner! 

Hinter diesem Ausspruch verbirgt sich mehr als nur die Aussage: der David kann Goliat besiegen. Auch eine Botschaft das anders sein auch zusammenpasst. 
Ein wichtiger Zusammenhalt für diese Geschichte. 

Ein kleines Lehrbuch zum Leben der Eule. Tolle Recherchearbeit!

Wie und Wo leben die einzelnen Eulen? Was fressen sie? Welche Eigenarten haben sie?
Sehr interessant eingebracht. 

Selbstverständlich bleiben viele Fragen offen. Die Anreiz dafür sind die weiteren Bände zu kaufen.



Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Was für Kinder im angegebenen Alter angemessen ist. 

Auch Leser die dieses Alter (weit) überschreiten werden ihren Spass an der Fantasiegeschichte haben. 
Geschehnisse und Methoden sind häufig so brutal und gefühllos das ich es keinem Kind im alter von 10 jahren in die Hand geben würde. Dieses Buch ist ehr Teenagerfähig.
Die Brutalität einiger Eulen werden so realistisch beschrieben das ich die Altersempfehlung stark in Fragestelle.

Der Preis für ein Kinderbuch mit 288 Seiten ist ok. Auch wenn ich mir mehr Seiten gewünscht hätte. 




Die nächsten Bände werde ich mir auf jeden Fall auch besorgen!