Posts mit dem Label Lustig werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lustig werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 6. August 2015

Rocco & Pepe Rette sich wer kann! von Katja Frixe



Autor: Frixe, Katja
Illustrator: Walther, Franziska
Titel: Rocco & Pepe Rette sich wer kann!
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 17.07.2015
Verlag: Dressler
Seitenanzahl: 112 Seiten
ISBN: 978-3791529196
Preis: 9,99 €

Empfohlenes Alter : 8-10 Jahre








Zwei Weltmeister im Quatschmachen. Doofe Nachbarn, große Schwestern - vor den Zwillingen Rocco und Pepe und ihren Scherzen ist eigentlich niemand sicher. Denn die beiden sind frech, laut und die absoluten Meister im Austüfteln von Quatsch, Mist und Unsinn. Klar, dass sie sofort im Verdacht stehen, als Schildkröte Tiffy verschwindet. Dabei waren Rocco und Pepe da doch gerade damit beschäftigt, das Sachkunde-Skelett zu entführen. Dieses Kinderbuchdebüt hat es faustdick hinter den Ohren:moderne, freche Lausbubengeschichte mit witzigen Illustrationen, herrlichen Figuren und genialen Streichen.









"Rocco und Pepe - Rette sich wer kann" ist das DebütKinderbuch der Autorin Katja Frixe.

Witzige Illustrationen von Franziska Walther begleiten die genialen Streiche der Zwillinge. So wird das Buch ein absoluter Lesegenuss.

Eine aussergewöhnliche Lausbubengeschichte wie ich sie so noch nicht gelesen habe.
Sie ist nicht zum Nachahmen und auch pädagogisch zweifelhaft, dennoch macht es den Kindern Spass sie zu lesen.

Die Streiche der Jungs sind in meinen Augen nicht lustig, sondern rücksichtslos und brutal. Nicht nur das die beiden Alte Leute erschrecken, vor Diebstahl nicht zurück schrecken sondern auch Tiere und Mitmenschen quälen. Hier sollten die Eltern vorab einen Blick ins Buch werfen.

Die einfallsreichen Streiche die Rocco und Pepe mit ihren Freunden aushecken sind manchmal Grenzwertig. Sie erschrecken Omis und Nachbarn, auch bei ihren Geschwistern, Mitschülern oder Lehrern halten sie sich nicht zurück.

Rocco und Pepe sind keine Charaktere die mir sympathisch sind. Dennoch sind sie gut ausgearbeitet und auf ihre Art liebenswert.
Die Eltern der Zwillinge sind keine Vorbilder und nehmen sich nur bedingt Zeit für ihre Kinder. Die einzig liebenswerte Person war Oma Else. Die liebenswerte Oma die alles mit Humor nimmt und für jeden ein offenes Ohr hat.

Der zweite Teil des Buches ist deutlich ruhiger. Rocco und Pepe zeigen reue und bekommen ein schlechtes Gewissen. Sie beweisen ein Stück weit das sie auch anders können.

Mich erinnerte es ein wenig an Michel aus Lönneberga oder Max&Moritz. Die ganze Energie wird eingesetzt um jemanden einen Streich zu spielen. 

Ein schöner kindgerechter Schreibstil erzählt die Geschichte von Rocco und Pepe.
Keine verschachtelten Sätze oder komplizierten Fremdworte zügeln das Lesevergnügen. So das ich dieses Buch für gute Leser schon ab Klasse 3 empfehlen kann.





Auch wenn ich als Mutter vieles nicht gut heisse, ist diese fiktive Geschichte gelungen. Viele Streiche gehen einfach zu weit, daher kann ich hier nur 3 Sterne geben. Meinen Kindern hat die Geschichte gut gefallen, sie haben Spass beim lesen.  Vielleicht, liebe Eltern, werfen sie erst ein Blick ins Buch.

Kindermeinung:
Mein Sohn (9) möchte Rocco und Pepe eine 4 Sterne Bewertung geben, da er es lustig fand, was die beiden sich ausgedacht haben. Auch wenn sie ab und an gemein zu den anderen waren, haben sie gute Ideen.




Donnerstag, 28. Mai 2015

(Rezension)Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr von Lady Grimoire


Autor: Lady Grimoire
Illustrationen: 
Titel: Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 23.03.2015
Verlag: Papierfresserchens MTM-Verlag
Seitenanzahl: 230 Seiten
ISBN: 978-3861964896
Altersempfehlung: 8-15 Jahre
Preis: 16,90 €


=== Klappentext ===

Die böse Hexe Morbia holt zum alles entscheidenden Schlag aus. Um an den Mondkristall zu gelangen, schreckt sie vor nichts zurück. Nach zwei missglückten Versuchen in der Vergangenheit ändert sie ihre Taktik. Diesmal plant sie, Schnurris besten Freund Flocke zu entführen, um endlich die Macht an sich zu reißen. Als es ihr wider Erwarten nicht gelingt, verschleppt sie Flockes Eltern in ihre magisch erschaffene Eisfestung. Dieser bittet Schnurri um Hilfe, um sie aus den Fängen der bösen Hexe zu befreien. Ein gefährliches Abenteuer nimmt seinen Lauf und die Gefährten müssen ihre Kräfte verbünden, denn ganz Kaltland ist in großer Gefahr ... Dies ist das dritte Abenteuer von Flocke und Schnurri



=== Die Autoren ===
Lady Grimoire sind: Herr Agic wurde am 24.08.1983 im schönen München geboren. Nachdem er die Mittlere Reife abgeschlossen hatte, erlernte er den Beruf des Bürokaufmanns. Seit 2004 arbeitet er als Schreibkraft bei der Polizei. Diese Fähigkeiten (schnelles 10-Finger-Schreiben und das Beherrschen der neuen deutschen Rechtschreibung) bringt er als versierter Schreiber in das Autorenduo mit ein. Herr Schwenk wurde am 24.01.1966 in Stuttgart geboren. Er schloss erfolgreich die Realschule ab und absolvierte eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann. Nach abgeschlossener

Ausbildung arbeitete er zwölf Jahre für Bavaria Film. Danach schlug er beruflich einen vollkommen anderen Weg ein, nämlich den zum examinierten Altenpfleger. Hier lernte er besonders seine soziale Ader und die nonverbale und verbale Kommunikation mit älteren hilfsbedürftigen Menschen kennen. Obwohl dies ein anstrengender Beruf ist, übt er ihn sehr gerne aus, da er jeden Tag aufs Neue die Anerkennung und Dankbarkeit der Menschen zurückbekommt. Gemeinsam erschaffen sie Kinderbücher, denen moralische Werte zugrunde liegen. Das gemeinsame Schreiben bereitet ihnen sehr viel Freude und sie lassen ihrer Kreativität freien Lauf, sodass fantasievolle Kindergeschichten geboren werden.


Zitat: 
ich finde, dass jeder an das glauben soll, was ihm sein Herz sagt





=== Meine Meinung ===

Die Böse Hexe Morbia treibt wieder ihr Unwesen. Sie entführt die Eltern von Flocke um ihren bösen Plan in die Tat umzusetzen. Flocke und Schnurri begeben sich auf eine gefährliche, spannende suche. Zum Glück müssen sie der Hexe nicht allein gegenüber treten. Sie haben viele Freunde die sie in Rat und Tat unterstützen. 

In den ersten beiden Bänden konnte Flocke und Schnurri den Angriff von Morbia erfolgreich abwehren. Nun wird es spannend. Schaffen sie es auch in Band 3?


Wir treffen nicht nur lieb gewonnene bekannte Figuren, auch viele neue Freunde lernen wir kennen.

Besonders gefällt mir an den Büchern von Lady Grimoire das sie eine versteckte Moral enthalten. Die traditionellen Werte, Toleranz, Glaube und Anstandsregeln werden unaufdringlich integriert, 


Es ist nicht nötig Band 1+2 zu kennen um Band 3 zu verstehen. Alle wichtigen Ereignisse werden nochmal angeschnitten, so das keine offenen Fragen bleiben. Auch Band 3 ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. 

In diesem Band haben die Autoren, zum ersten mal in einem Flocke und Schnurri Buch, tolle bunte Bilder integriert. Passend zur Geschichte gibt es einige doppelseitige bunte Zeichnungen von Flocke und Schnurri. Diese sind sehr gebündelt am Anfang und am Ende. Mir persönlich hätten kleine, gut verteilte Bilder besser gefallen.

Der gewohnte Schreibstil der Autoren (Ago Agic und Torsten Schwenk) Lady Grimoire ist kindgerecht. Die Sprache schön einfach und verständlich. Es macht Spass die Texte zu lesen. Sie sind sehr bildlich geschrieben, so das es keine Schwierigkeiten macht sich vorzustellen wie Flocke und Schnurri ihre Abenteuer erleben.

Altersempfehlung passt meiner Meinung nach leider nicht.
Die Geschichte von Flocke und Schnurri ist spannend und bietet viel Abwechslung. Lady Grimoire haben eine so schöne, lange, spannende Geschichte geschrieben, das dieses "dicke" Buch abschreckend wirken kann. Ein Kind im Alter von 8 Jahren (1-2 Klasse ) ist mit dieser Lektüre noch überfordert, da die Sätze oft lang und komplex sind. Nach oben hin gibt es immer Liebhaber die Spass an Kinderbüchern haben. Dennoch würde ich Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr als Vorlesebuch anbieten. Mein Sohn hat mit 10 Jahren leider kein Interesse mehr an der Geschichte, sein Zitat: "Das ist für Kleinkinder!"

Mit jedem Buch steigert sich das Niveau der Geschichten. Sie werden von mal zu mal besser, umfangreicher. Die Autoren hängen viel Herzblut in ihre Bücher. Und das merkt der Leser. Nicht nur das Details aus ihrem Leben (Zeugnis, Namen, Orte...) mit in das Buch einfliessen, auch die ganze Art wie es präsentiert und erarbeitet ist zeigt dem Leser das dies nicht nur Auftragsarbeiten sind. 

Wer Spass an den Abenteuern von Flocke und Schnurri hat darf sich auf mehr freuen. Die Autoren verrieten uns, das 5 Bände geplant sind. Ich freu mich darauf!



Bisher erschienene Bücher des Autorenduo´s

Flocke und Schnurri 
Flocke und Schnurri - Verhextes Halloween
Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr
Zehn Punkte für Anton
Lucy, das liebe Seeungeheuer
Hexenarche - Bestimmung


All diese Bücher versuchen unseren Kindern Werte zu vermitteln. Nicht nur alltags Regeln sondern auch traditionelle Werte fliessen geschickt in die Geschichte mit ein. Ausserdem gibt es viele gut recherchierte Kleinigkeiten die beim Lesen Wissen vermitteln. Wie in diesem Buch zB. die Polarlichter oder die Erdanziehung erklärt wird. 

Eine Leseprobe zum Buch findet ihr auf der Verlagsseite.


=== Fazit ===

Mit seinen 210 Seiten ist Flocke und Schnurri - Kaltland in Gefahr , für mich , ein absoluter Lesegenuss.


Montag, 4. Mai 2015

Sunny Valentine von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen von Irmgard Kramer

Autor: Kramer, Irmgard
Illustrationen: Dulleck, Nina
Titel: Sunny Valentine von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 14.01.2015
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 176 Seiten
ISBN: 978-3785578896
Altersempfehlung: 9-11 Jahre
Preis: 10,95 €




=== Klappentext ===
Seine Herrlichkeit, das Haus, ist eifersüchtig. Seit die Sommerferien vorbei sind und Sunny, Flip und Amir jeden Tag in die Schule gehen, ist das Haus einsam. Also verlegt es den Unterricht kurzerhand in die eigenen vier Wände – und verliert dabei dummerweise Helene, die Lehrerin. Sunny muss helfen und sie suchen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn durch die Klotür gelangt sie plötzlich in eine der wuseligsten und hektischsten Städte der Welt: New York. Wie soll sie denn unter all diesen Menschen Helene finden? Die liebevoll und einfallsreich erzählte Kinderbuchreihe von Irmgard Kramer entführt Kinder wie Erwachsene in die fantastische Welt von Sunny Valentine, die gemeinsam mit ihrer Familie in einem ganz besonderen Haus lebt. Ein lustig-rasanter Lesespaß für Jungs und Mädchen ab 9 Jahren mit tollen Illustrationen von Nina Dulleck. Als erster Band dieser Reihe ist „Sunny Valentine - Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen " erschienen.

=== Die Autorin ===
Irmgard Kramer wurde 1969 in Vorarlberg geboren und wuchs in einem alten Häuschen auf, das sich lebendig anfühlte. Nach 19 Jahren hängte sie die Arbeit als Grundschullehrerin an den Nagel und lebt heute als freie Autorin zwischen Bergen, Kühen und Käse im Bregenzerwald. Sie schreibt Geschichten für kleine und große Leser sowie Texte für Magazine.






=== Meine Meinung ===

Zitat--Das Haus hat eine Rechtschreibung wie eine Wildsau --

Sunny Valentine ist der zweite Band aus dieser Serie. Ein weiterer ist in Planung!
Sunny erlebt mit ihren Brüdern, Eltern und Konrad (der Nicht-Leibliche-Opa-Ersatz) viele fantasievolle Abenteuer. 
Sie leben in einem lebendigen Haus. Dieses Haus hat so seine Launen. Man kann wirklich sagen einen eigenen Willen. Wie ein kleines Kind möchte dieses seine Wünsche mit allen Mitteln durchsetzen. Stur und Unnachgiebig lässt es Sunny Aufgaben erfüllen, erst danach benimmt es sich wieder "Normal". 
In diesem Band geht es darum, das die Lehrerin Helen vom Haus weggeschickt wurde. Nun muss Sunny sie suchen. Die Suche beginnt in New York, wo Sunny viele Dinge sieht und erlebt. 
Übrigens hat Sunny irgendetwas mit Brad Pitt am Laufen... 

Mir gefallen die Charaktere sehr gut. Sie sind Lieb, freundlich und einprägsam ausgearbeitet.
Da dies der zweite Band ist, denke ich das evtl. die wichtigsten Informationen ausführlich im Vorgänger besprochen wurden. 
"Sunny Valentine - von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen " ist eine abgeschlossene Geschichte. Das lesen von Band 1 ist nicht zwingend Nötig. Allerdings denke ich das viele Details dort zu finden sind die dem Verständnis dienen. Mir fehlte hier z.B. die Information warum das Haus lebt. Und was hat sie mit Brad Pitt? ;-) Auch fand ich das sich das erste Drittel der Geschichte in die länge zog. Mir fehlte der Spannungsbogen. Sunny erlebt viel, dennoch war es für mich ehr ein Spaziergang als eine spannende suche nach Helen. Dann ging alles sehr rasant. New York ist aufregend und Erlebnisreich. 

Der Schreibstil von Irmgard Kramer hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig und kindgerecht. Die Ausdrucksweise lässt einen häufiger schmunzeln. 
Das Haus sollte bei Irmgard mal in den Rechtschreibunterricht gehen. Leider verwechselt es häufig die Buchstaben, so das lustige Sätze entstehen. 
Das lesen der "falschen" Sätze macht den Kindern keine Schwierigkeiten. Sunny schreibt eigentlich einen Brief an Brad Pitt in dem sie in der Ich-Version eine Geschichte erzählt.

Das Cover ist der absolute Hingucker und auch toll zum anfassen. Die Farben sind harmonisch und das Bild passt zur Geschichte. 
Im gesamten Buch finden sich kleine bis grosse schwarz weiss Zeichnungen. Nina Dulleck hat sie passend zur Geschichte von Sunny Valentine gemalt. 

=== Fazit ===

Sunny Valentine ist ein schönes fantasiereiches Abenteuerbuch. Ein richtig schönes Mädchenbuch zum schmökern und träumen.


=== Nützliche Informationen ===

Band 1 - Sunny Valentine - Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen
Band 2 - Sunny Valentine - Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen
Band 3 - in Vorbereitung

Eine Leseprobe hält der Loewe Verlag für euch bereit. Auch die von Teil 1 könnt ihr auf der Verlagsseite ansehen.
Die Homepage der Autorin Irmgard Kramer ist einen Besuch wert. Da sie nicht nur Informationen zu Sunny Valentine, sondern auch zu all ihren anderen Kinder- und Jugendbücher dort für euch ausstellt.
Beim Aron Hörbuch findet ihr eine Hörprobe von Sunny Valentine Teil 1 und auch Teil 2.






Montag, 27. April 2015

(Rezension) Dennis & Guntram - Zaubern für Fortgeschrittene von Hubert Wiest


Autor: Wiest, Hubert

Illustrationen: Cornejo, Andres

Titel: Dennis & Guntram - Zaubern für Fortgeschrittene 

Genre: Kinderbuch

Erscheinungsdatum: 28.01.2015

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seitenanzahl: 248 Seiten

ISBN: 978-1505605495

Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Preis: 8,90 €










=== Klappentext ===

Dennis & Guntram (Band 2) Zaubern für Fortgeschrittene Die drei von der Haibande machen Dennis Blauberg das Leben schwer. Gut, dass Dennis sich auf seinen Freund Guntram Mempelsino von Falkenschlag verlassen kann. Der bewahrt Dennis vor dem Ringerverein, pustet die Haibande mit seinen Zauberkünsten kräftig durch und verkauft die Hutsammlung von Dennis’ Mutter auf dem Flohmarkt. Da fällt es nicht weiter ins Gewicht, dass viele Zaubereien eine kleine Nebenwirkung haben. Eines Tages braucht selbst der fiese Kalle von der Haibande Guntrams Hilfe. 15 Geschichten zum Selberlesen, Vorlesen und Schmunzeln Ab 8 Jahren




=== Der Autor ===
Hubert Wiest, geboren 1964, erfindet und schreibt Geschichten für Kinder und Teenager. Zusammen mit Nina von Stebut produziert er Hörbücher und den Podcast Radio Lomoco.

Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann, dem Besuch der Bayerischen Akademie der Werbung und einigen Semestern BWL-Studium gründete Hubert Wiest in den neunziger Jahren die Internetagentur FREIRAUM Multimedia. Er führte sie durch die stürmische New-Economy der Jahrtausendwende. Später arbeitete er als Marketing- und Vertriebsleiter für internationale Unternehmen. Nach drei Jahren in Hong Kong lebt er seit 2011 mit Nina von Stebut, drei Kindern, sowie den Hunden Pepsi und Cola in Sydney

(Herzlichen Dank, lieber Hubert, das ich meinen Lesern dein Foto zeigen darf)





=== Meine Meinung ===

Dennis und Guntram - Zaubern für Fortgeschrittene ist Band 2 einer Serie mit 4 Bänden.

Vorab möchte ich erwähnen, das dies der einzige Band aus dieser Reihe ist den ich bisher gelesen habe. Einige kleine Fragen bleiben offen, die wahrscheinlich in Band 1 geschildert wurden, im Grossen und Ganzen fehlte mir die Vorgeschichte aber nicht.

Dennis und Guntram ist ein tolles, spannendes und Abenteuerliches Kinderbuch. Auf 237 Seiten, unterteilt in 15 Kapitel, findet ihr fantasiereiche Abenteuer von Dennis und Guntram. Die einzelnen Kapitels sind kleine in sich geschlossene Geschichten, so das sie sehr schön als Gute-Nacht-Geschichte dienen könnte. Selbst einzeln gelesen machen sie Spass.

Guntram löst viele Probleme mit seinem Zauberstab aber auch durch Witz und Fantasie.
Hier hat der Autor Hubert Wiest eine tolle Mischung zusammen gestellt. Nicht nur kleine Leser kommen hier auf ihre Kosten. 
Die Freunde Dennis und Guntram sind ein Herz und eine Seele. Unzertrennlich bewältigen sie ihren Alltag. 

Das vom Autor empfohlene Alter ist gut gewählt. Die grosse Schrift, der einfache Schreibstil und die relativ kurzen Kapitel sind für junge Leser keine grosse Herausforderung. 
Einige schwarz/weiss Zeichnungen begleiten die Geschichte. Hier habe ich mir einige mehr erhofft. 
Andres Cornejo kurbelt mit seinen Illustrationen die Fantasie der Kinder an. Junge Leser mögen es bebildert und auch zum Vorlesen finde ich viele Bilder immer sehr schön.

Die einzelnen Kapitel waren toll. Jedes bot eine eigene Geschichte und ein neues Abenteuer. Mir fehlte an einigen Stellen nur die Elterliche Präsents. Gerade in einer Szene, wo Guntram einen Pass benötigt. Es war dennoch Lustig und kreativ, dennoch ist dies ein wichtiger Punkt den Kinder nicht falsch verstehen dürfen.

Nicht alles lässt sich durch Zauberei lösen. Mit Kindlicher Naivität, Wortwitz und viel Charme lösen die beiden Freunde alle Alltagsprobleme. 
Mein Lieblingskapitel ist: Der Ringerverein. In diesem bekommt Frau Blauberg (Mama von Dennis) eine Lektion erteilt. Sie sollte ihren Sohn nicht zu etwas zwingen was er überhaupt nicht möchte. Sehr schönes Kapitel.
Viele der Geschichten haben einen tieferen Sinn. Sie regen zum Nachdenken an.

Das Cover passt sehr schön. Es zeigt Dennis und Guntram mit der Haibande. Ein schönes buntes Buch. 

=== Fazit ===
Wir erleben hier keine alles könner, sondern Kinder mit denen wir uns identifizieren können. Ein Hauch Magie und Fantasie dazu und es entstand ein absolut Lesenswertes Buch.






=== Alle bereits erschienenen und geplanten Bände im Überblick: ===


• Band 1 - Dennis & Guntram Zaubern für Anfänger ( seit November 2014)
• Band 2 - Dennis & Guntram Zaubern für Fortgeschrittene (seit Februar 2015)
• Band 3 - Dennis & Guntram Zaubern für Profis (seit April 2015)
• Band 4 - Dennis & Guntram Zaubern für Helden (erhältlich ab Juni 2015)



=== Nützliche Informationen ===


Wer mehr von Hubert Wiest lesen möchte, er hat eine weitere Kinderbuch Reihe veröffentlicht: Lomoco.

Eine kostenlose Leseprobe findet ihr auf der Lomoco Seite.

Ich habe eine schöne Seite des Illustrators Andres Cornejo gefunden.





Donnerstag, 23. April 2015

(Rezension) Petronella Apfelmus - Zauberschlaf und Knallfroschchaos von Sabine Städing



Autor: Städing, Sabine
Illustrationen: Büchner, Sabine
Titel: Petronella Apfelmus -Zauberschlaf und Knallfroschchaos
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 12.03.2015
Verlag: Boje
Seitenanzahl: 207 SeitenISBN: 978-3414824158
Preis: 12,99 €
Altersempfehlung: 8-10 Jahre







=== Klappentext ===



Band 2 der beliebten Reihe rund um die kleine Hexe Petronella Apfelmus. Petronella und die Kuchenbrand-Zwillinge freuen sich, als ein Zirkus in der Stadt seine Zelte aufschlägt. Schon bald freunden Lea und Luis sich mit ein paar Kindern aus der Zirkustruppe an. Endlich können sie mal sehen, wie es hinter den Kulissen zugeht. Im Zirkus fällt den Zwillingen jedoch sofort Spitzbartrix auf, der den erkrankten Zirkusdirektor vertritt: Er treibt die kleinen Artisten zu viel zu hartem Training an und behandelt auch die Zirkustiere überhaupt nicht gut. Als Lea und Luis mitbekommen, wie er eines der Zirkuskinder zwingt, eine Trapeznummer ohne Sicherung vorzuführen, hört der Spaß auf: Petronella muss helfen - und zwar schnell!





=== Die Autorin ===



Sabine Städing wurde 1965 in Hamburg geboren und hat sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht. Nach ihren drei Büchern rund um das Mädchen Magnolia Steel, das herausfindet, dass sie eine Hexe ist, schreibt sie inzwischen Bücher für jüngere Kinder. Auch in ihrer aktuellen Buchreihe steht mit Petronella Apfelmus wieder eine Hexe im Mittelpunkt.






=== Kurze Zusammenfassung - Evtl. Spoilergefahr ===

Petronella lebt noch immer in ihrem kleinen Apfelhaus oben im Apfelbaum direkt neben der alten Mühle. Mittlerweile sind die Zwillinge gute Freunde geworden und besuchen sie oft. 

Diese haben viel zu erzählen, denn in ihre Klasse gehen nun "Vampire". Sehr fantasievoll möchten die Kinder beweisen das es sich wirklich um Vampire handelt. Dabei stolpern sie in ein spektakuläres Abenteuer. 

Der Zirkus der in der Stadt halt gemacht hat bringt auch viele Geheimnisse mit sich. Es heisst dort gibt es ECHTE Werwölfe und Zauberer....

Zur gleichen Zeit verschwinden aus dem Teich Fische. Nachts angelt sie jemand. Angst und Schrecken herrschen nun im Teich. Petronella und die Apfelmännchen legen sich auf die Lauer. Ob sie den Fischdieb fangen können??



=== Meine Meinung ===

Petronella Apfelmus Zauberschlaf und Knallfroschchaos von Sabine Ständing ist eine tolle Fortsetzung von Petronella Apfelmus verhext und festgeklebt. 

Es ist kein muss den ersten Band zu lesen um Band 2 zu verstehen. Allerdings werden die Protagonisten in Band eins ausführlich und detailliert beschrieben. Hingegen in Band 2 nur angeschnitten.

Auch Band zwei bietet viele fantasievoll, aufwändige, detaillierte schwarz/ Weiss Zeichnungen die SaBine Büchner passend zur Geschichte malte. Leider sind diese nicht Farbig. Dies ist wohl eine Verlagsvorgabe, da es kein Bilderbuch ist (danke für diese Info liebe Sabine Städing). Hier kam beim lesen der Vorschlag die Bilder selber zu Kolorieren. Ich finde es eine schöne Idee....

Der Schreibstil von Sabine Städing hat mich begeistert. Die angegebene Altersempfehlung von 8-10 Jahren spiegelt sich in dem einfachen Schreibstil wieder. Keine verschachtelten, komplizierten Sätze. Die 207 Seiten sind in angenehme kurze Kapitel geteilt. Die Schriftgrösse ist für Kinderaugen sehr gut gewählt. 

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Wobei ich nochmal sagen muss, das der erste Band mehr Informationen zu den bekannten Persönlichkeiten gibt. Dennoch ist dies eine Abgeschlossene Geschichte und kann Problemlos als einzel Buch gelesen und verstanden werden. Meine Lieblingscharaktere sind die Apfelmännchen. Einfach herrlich wie Bildlich sie beschrieben sind. Alle haben eine eigene individuelle Persönlichkeit. Petronella muss man einfach mögen. Sie ist so herzlich und hilfsbereit. 

Das Buch beinhaltet alles was eine gelungene Geschichte brauch: Spannung - fast Grusel, Witz und Abenteuer. Langweilig wird es an keiner Stelle.

Diese Geschichte bringt nicht nur Lesespass, sie vermittelt auch eine Menge Werte. Ganz gross werden hier: Toleranz, Freundschaft und Hilfsbereitschaft geschrieben. 

Ein schönes Extra ist das Lesebändchen, welches als Lesezeichen genutzt werden kann. Ich finde es immer schön so etwas direkt am Buch zu haben.


=== Fazit ===

Absolut Lesenswert! 5 Sterne +++

Wir warten gespannt auf Band 3.




=== Nützliche Informationen ===




Petronella Apfelmus könnt ihr auch als E-Book oder Hörbuch bekommen.



Für alle Punktesammler: Petronella Apfelmus Teil 1 und Teil 2 findet ihr bei Antolin.


Eine Leseprobe findet ihr auf der Seite des Lübbe-Verlages.

Eine Hörprobe Teil 1 und Teil 2 gelesen von der Autorin findet ihr auf You Tube











Mittwoch, 18. März 2015

Touchdown! Ran an die Bälle ! Von Alex Haas



Autor: Haas, Alex
Titel: Touchdown! Ran an die Bälle!
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 20.02.2015
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 160 Seite
ISBN: 978-3789137242
Altersempfehlung: 12-15 Jahre







=== Klappentext ===


Nichts für Weicheier! Was tut man nicht für sein Traummädchen! Eigentlich hat Niklas selbst schuld: Er wettet mit seinen Freunden, dass er die neue Mitschülerin Lynn erobern wird. Und nun schwitzt er im Football- Team, weil Lynn Cheerleaderin ist, und verflucht die anstrengenden Waldläufe, Trainingseinheiten und widerlichen Eiweiß-Shakes. Um so mehr, als ihm langsam dämmert, dass nicht Lynn, sondern die zurückhaltende Carina seine Traumfrau ist! Freche Liebesgeschichte aus Jungensicht, mit Slapstick und Sportwahn im Football-Team. Direkt aus dem Leben gegriffen!






=== Die Autorin ===
Alex Haas, 1963 in Hanau am Main geboren, heißt eigentlich Jutta Wilke und war viele Jahre als Fachanwältin für Familienrecht tätig, bevor sie sich ganz als freie Autorin etablierte. Sie hat bereits mehrere Bücher für Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Seit 2010 leitet sie zudem ein Schreibforum für Kinder- und Jugendbuchautoren.






Erste Satz:  Es gibt Momente im Leben eines Mannes, da ist nichts mehr so, wie es war. 

"Touchdown! Ran an die Bälle!" von Alex Haas ist eine lustige Geschichte über einen Teenager der versucht seine grosse Liebe zu erobern.
Mit viel bildlicher, detaillierter Beschreibung und Wortwitz wird die Geschichte von Niklas Schreiber zum Lachmuskeltaining. 

Ich habe oft geschmunzelt. Niklas hat eine liebevolle Art, die einem mit ihm fühlen lässt. Er lernt Eifersucht und Liebe kennen. Ausserdem muss er die Alltäglichen Probleme eines Teenagers bewältigen. Seine Eltern leben getrennt. Sein Vater hat einen Haushaltsplan aufgestellt, der mir die Sprache verschlug. Ich hätte zu gerne Niklas Haushaltsanzug gesehen. An dieser Stelle wünsche ich mir eine Illustration ;-).

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich habe das Buch in sehr kurzer Zeit gelesen. Das empfohlene Alter kann ich nur unterstützen. Der Text ist zwar auch für jüngere Kinder kein Problem, aber der Inhalt ist doch erst für aufgeklärte Kinder empfehlenswert. Es geht hier um das erste verliebt sein, die körperlichen wie seelischen Auswirkungen. Dies ist alles sehr kindgerecht und zurückhaltend geschrieben, dennoch sollte dies bedacht werden. 

Die Umgebung und Charaktere wurden gut beschrieben. Fremdwörter wurden im Text erklärt. 
Das Ende kam leider sehr plötzlich. Es war im letzten drittel auch schon zu erahnen. 
Was der Spannung und dem Spass nichts machte. Mir bleiben noch einige Fragen offen, die ich gerne im Buch beantwortet bekommen hätte. 

Damit auch die Punktesammler unter uns Spass am Buch haben: Ihr findet es bei Antolin.

Einen Buchtrailer findet ihr bei You Tube. Leider habe ich keine schöne Leseprobe gefunden, nur den Blick ins Buch bei Amazon.

Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es lässt sich schön lesen und hat mich häufig zum schmunzeln gebracht. 





Samstag, 14. März 2015

(Rezension) Anna Apfelkuchen Geschichten aus dem Ganzanderswald von Susanne Glanzner



Autor: Glanzner, Susanne
Titel: Anna Apfelkuchen Geschichten aus dem Ganzanderswald
Illustrationen: Livanios, Eleni
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 16.07.2014
Verlag: Thienemann
Seitenanzahl: 224 Seiten
ISBN: 978-3522183598
Altersempfehlung: 5-7 Jahre




=== Klappentext ===

Willkommen im Ganzanderswald! Anna Apfelkuchen zieht in das Baumhaus ihrer Tante ein und stellt sofort fest: Im Ganzanderswald ist wirklich alles ganz anders als anderswo! Wie gut ist es da, dass Anna schnell viele neue Freunde findet: Frau Weber, die kluge Spinne, die immer Rat weiß, Fred, die Fledermaus, und Erik, das Eichhörnchen, das wie Fred kopfüber am Baum schläft. Auch Katharina, die etwas eitle Kuh, die ein bisschen in den großen Wolf verliebt ist, ein Gespenstermädchen und einen griesgrämigen Uhrenkobold lernt Anna kennen – ebenso wie Käpt’n Pillow, der mit seinem fliegenden Schiff die Welt bereist … Erlebe mit Anna Apfelkuchen und ihren Freunden ein spannendes und lustiges Vorlese-Abenteuer – mit vielen bunten Bildern!




=== Die Autorin ===

Susanne (Sue) Glanzner wurde in Unterfranken geboren. Als Tochter eines Künstlers und einer Goldschmiedin war gleich klar, dass sie keinen spießigen, sondern lieber einen spaßigen Beruf wählen würde. In der Schule war sie, wie zu erwarten, super in Kunst und Musik, hat aber - bis heute - nie Zugang zu Mathe oder Chemie gefunden. Nach erfolgreichem Modedesignstudium und vielen Irrwegen durch ihr ulkiges Leben, lebt sie heute in Stuttgart als Inhaberin des Kindermodelabels punKiz, schreibt Kinderbücher und lustige Bücher für Erwachsene, isst am liebsten Pizza und Kinderschokolade und regt sich jedes Jahr fürchterlich auf, wenn ihr mal wieder niemand einen Adventskalender geschenkt hat.







=== Meine Meinung ===


Anna Apfelkuchen mit Geschichten aus dem Ganzanderswald von Susanne Glanzner ist ein schönes fantasievolles Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren. 

Die ca. 215 Seiten sind in angenehm kurzen Kapiteln unterteilt. Das erleichtert die Unterbrechungen. 

Die ersten Seiten des Buches sind gefüllt mir Vorstellungen der Hauptfiguren. So lernt man sie oberflächlich kennen. Im laufe der Geschichte gesellen sich noch weitere Personen dazu, die hier noch nicht erwähnt werden, da sie auch nicht ständig in der Geschichte vorkommen.


In den einzelnen Kapiteln lernt Anna neue Freunde kennen. Diese läd sie erst einmal zu Tee ein. Ein Ritual welches sich durch das Buch zieht. Eine Teegesellschaft die sich Geschichten erzählt. Viele Fantasievolle Wesen werden liebevoll von Anna und ihren Freunden mit Kakao und Tee bewirtet. 
Die erzählten Geschichten werden in Kursivschrift dargestellt und heben sich so vom normalen Text ab. Oft handelt es sich um Weisheiten, Märchen oder Erzählungen die einen tieferen Sinn haben und den Leser zum Nachdenken animieren sollen. 
Fremde Wörter sind im Text blau markiert. Es gibt dazu eine Fussnote. Nett ist das auch die Aussprache deutlich hingeschrieben wird. Pillow wird PILOU gesprochen.


Die Geschichten weisen einige Wiederholungen auf. Für Kinder sind Wiederholungen sehr wichtig. Ausserdem hilft es sich an das vorherige zu erinnern. Dies ist recht angenehm wenn das Buch nicht an einem Stück vorgelesen (gelesen) wird. 

Das Buch sprüht nur so von Ideen und fantasievollen Wesen. Viele Märchen werden mit eingeflochten und Revidiert. Da vieles der uns bekannten Märchen so nicht stimmt, wird es hier richtig gestellt ;-). 

Wir lernen auch viel von Anna Apfelkuchen. Sie zeigt uns das wir mit offenen Augen durch die Welt gehen sollen um andere zu Respektieren und zu Tolerieren auch wenn sie manchmal nicht so nett sind. 
Ausserdem werden einige Pflanzentips gegeben. Himbeeren helfen Freunde zu gewinnen und Traurigkeit verfliegen zu lassen. Pfefferminztee in die Wärmflasche giessen damit das Bett gut riecht und vieles mehr. 

Es gibt viele amüsante Stellen und Ideen wo auch Erwachsene schmunzeln können. Anne hat einen Besen, der aber nicht das tut was er soll. Er kehrt z.B. den Dreck in den Raum. 

Anna Apfelkuchen wird von bunten grossen umfangreiche Illustrationen begleitet. Diese lockern die Geschichte auf und es macht Spass sie anzusehen. Hier hat Eleni Livanios liebevoll dem Buch ein Gesicht gegeben.



Die Figuren haben für mich zu wenig Charakter. Leider erfährt man sehr wenig über jeden einzelnen. Hauptsächliche Informationen bekommt der Leser durch die erzählten Geschichten. Da habe ich mir ein wenig mehr gewünscht. Vielleicht erfahren wir mehr im zweiten Teil von Anna Apfelkuchen?! 
Die Geschichte weisst wenig Spannung auf. Wortwitz, Ideenreichtum, Fantasie und der leichte angenehme Schreibstil machen die Geschichte von Anna Apfelkuchen absolut lesenswert.

Die Altersempfehlung würde ich weit ausdehnen. Das Buch bereitet sicher auch älteren Kindern ( und Erwachsenen) Freude. Kinder aber der dritten Klassen werden mit dem Text zurecht kommen. Sie sollten die verschachtelten Sätze lesen und verstehen können. Als Vorlesebuch ist Anne Apfelkuchen für jedes Kind was Geschichten mag geeignet. 

Anna Apfelkuchen könnt ihr als Buch und als Hörbuch bekommen.

Ende des Jahres erscheint ein weiteres Buch von Susanne Glanzner. Wir werden also Anna und einige ihrer Freunde wiedersehen.


Nach einigem suchen im WWW habe ich bei Weltbild eine Leseprobe von Anna Apfelkuchen gefunden. Und eine kleine Hörprobe des Hörbuchs bei Facebook.

Hier habe ich ein Interview mit Susanne Glanzner gefunden. Sehr informativ.




Fazit: Kinder so wie Erwachsene die gerne in eine eigene Fantasiewelt eintauchen werden hier auf ihre kosten kommen. 







Dienstag, 10. März 2015

(Rezension) Mia und die mega-giga-irre Klassenfahrt von Susanne Fülscher





Autor: Fülscher, Susanne
Titel: Mia und die mega-giga-irre Klassenfahrt
Illustrationen: Henze, Dagmar
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 13.03.2015
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 236 Seiten
ISBN: 978-3551650580
Altersempfehlung: 10-14 Jahre





=== Klappentext ===

Mia fährt mit ihrer Klasse nach München. Das wird bestimmt mega-giga-irre! Doch auf dieser Klassenfahrt geht alles schief, was schiefgehen kann. Mia wäre schließlich nicht Mia, wenn sie nicht zuverlässig von einer Katastrophe in die nächste schlittern würde ...


=== Die Autorin ===

Schon seit ihrem 12 Lebensjahr woll
te Susanne Fülscher Schriftstellerin werden. Bevor ihr Traum jedoch in Erfüllung ging, hat sie zunächst Germanistik und Französisch studiert, in Hamburg eine Ausbildung zur Journalistin absolviert und an der Filmhochschule München das Drehbuchschreiben erlernt. Seit vielen Jahren schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, vornehmlich zu aktuellen Themen, sowie Familienromane für Erwachsene. Auch als Drehbuchautorin ist sie erfolgreich: U.a. hat sie Drehbücher für die Serien “Marienhof”, “Lindenstraße”, “Verliebt in Berlin” und “Anna und die Liebe” verfasst. Ihre Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt.


=== Meine Meinung ===


Heute beginne ich mit dem mega-giga-irre Cover. Es fühlt sich nicht nur toll an sondern sieht auch so aus. Der Namenszug Mia glitzert richtig schön. Das gesamte Cover ist mit kleinen Schmetterlingen verziert. Das leichte Lila gefällt mir sehr gut. Alles in allem hat mich das Cover sehr angesprochen.

Dies ist der erste Band der Mia Serie den ich lese. Mia hat mich vom ersten Moment an in ihren Bann gezogen. Ich konnte mich gut in sie reinversetzten und habe an vielen Stellen mit ihr gelitten und gelacht. Die Autorin hat den Hauptprotagonisten einen wunderbaren Charakter angedichtet. Die Charaktere sind äusserst sympathisch und es macht einfach Spass sie zu begleiten.



Um sich ein Bild von Mia und ihren Freunden machen zu können wurden sie sowohl vorn als auch hinten im Buch bunt Illustriert. So kann man eben mal schnell nachschlagen, wer wer ist.


Der angenehme Schreib- und Erzählstil der Autorin sorgt für ein entspanntes Lesevergnügen. Mia erzählt auf 237 Seiten ihre Alltagsprobleme und -abenteuer die sie auf der Klassenfahrt erlebt.


Die Geschichte ist sehr realitätsnah und detailliert erzählt, man kann sich schon vorstellen mit im Bus nach München zu sitzen.
Angenehm überrascht war ich über die jugendliche Ausdrucksweise. Geschickt hat Susanne Fülscher es geschafft die Schimpfworte aus dem Wortschatz der Kinder so zu verharmlosen das die Geschichte auch für Kleine Leser geeignet ist.

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive (Mia) erzählt. Auch die Tagebucheinträge sind da keine Ausnahme. Diese unterscheiden sich nur durch ihre Kursivschrift .
Gerade die Tagebucheinträge fand ich sehr interessant, da sie etwas von Mia´s Gedanken und Gefühlen preisgeben.

Der Band ist in sich Abgeschlossen. Es ist nicht nötig die ganze Serie zu lesen, ABER es lohnt sich die anderen Bänder zu lesen. 

Bisher sind schon 7 Bände der Serie Mia erschienen.

Band 1 Mia legt los!
Band 2 Mia und das Mädchen vom anderen Stern.
Band 3 Mia und der Traumprinz für Omi
Band 4 Mia und das Liebeskuddelmuddel
Band 5 Mia und der Großstadtdschungel
Band 6 Mia und das Schwesterndings
Band 7 Mia fast allein zu Haus
Band 8 Mia und die mega-giga-irre Klassenfahrt
Band 9 erscheint im Frühjahr 2016


Für alle Punktesammler gibt es Mia auch bei Antolin. 

Eine Leseprobe von Mia und die mega-giga-irre Klassenfahrt findet ihr auf der Homepage des Verlages. 


Fazit: Mia ist ein ganz normaler Teenager. Das Buch erzählt aus dem wahren Leben. Es macht Spass es zu lesen. Auch ältere oder noch ältere Mädchen werden ihre Freude haben. Und wenn sie nur an ihre Kindheit erinnert werden. 




Donnerstag, 5. März 2015

Pudding Pauli deckt auf Hörbuch von Christine Nöstlinger


Autor: Nöstinger, Christine
Gelesen: Klein, Livia
Titel: Pudding Pauli deckt auf
Genre: Kinderbuch/Hörbuch
Erscheinungsdatum: 05.05.2014
Verlag: Mono Verlag
Hörminuten: 148 Minuten
ISBN: 978-3902727510
Altersempfehlung: 10-12 Jahre






=== Klappentext ===


Ein heiteres Hörbuch für alle jungen Krimi- und Kochfreunde! Pudding Pauli und seine beste Freundin Rosi sind einem gemeinen Verbrechen auf der Spur: Ein Unbekannter entführt die Hunde betagter Nachbarn und bringt sie nur gegen Lösegeld wieder zurück. Die Erpresserbriefe sind mit „Der große Hexenmeister“ unterschrieben und Pauli und Rosi finden bald eine erste heiße Spur. Trotz Grippe, Hausübungen und täglicher Küchenpflichten nehmen die beiden die Ermittlungen auf. Ein Hörbuch mit großem Unterhaltungswert. Zusätzlich finden sich im Booklet kinderleichte Rezepte von Elfriede Jirsa mit liebevollen Illustrationen von Anna Maria Bogner. 2 Audio-CDs




=== Die Autorin ===

Christine Nöstlinger ist ihrer Heimatstadt treu geblieben: 1936 in Wien geboren, lebt sie dort auch noch heute. Eigentlich ist sie ausgebildete Gebrauchsgrafikerin, entdeckte aber schon bald das Schreiben für sich und veröffentlichte erste Texte in Zeitungen und Zeitschriften. 1970 wurde sie dann auch Buchautorin: Ihr erstes Buch, "Die feuerrote Friederike", wurde veröffentlicht - mit ihren eigenen Illustrationen. Zahlreiche Bilder- und Kinderbücher folgten, und auch für Jugendliche erfand Nöstlinger Geschichten - die im Übrigen auch viele Erwachsene gerne lesen. Heute gehört sie zu den bekanntesten und anerkanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Unter anderem wurde sie mit dem "Österreichischen Staatspreis" und der "Hans Christian Andersen-Medaille" geehrt.

=== Meine Meinung ===

Der Dackel der Nachbarin ist spurlos verschwunden. Das der kranke Hund nicht weggelaufen ist, wird schnell klar. Pudding Pauli fällt sofort die Verbindung zu vorherigen verschwundenen Hunden auf. 
Mit seiner Freundin Rosi erlebt Pauli ein spannendes Detektivabenteuer. Kann er den armen Dackel retten?

Dies ist bereits das zweite Fall von Pauli Perschulke. 

Die Schauspielerin Livia Klein liest Pudding Pauli aus dem gleichnamigen Buch. Die Geschichte von Pudding Pauli spielt in Österreich. Somit muss sich unser Hochdeutsches Ohr erst einmal an den Dialekt und unbekannte Begriffe ( wie zB. Erdäpfel, Fleckerin und vieles mehr ) gewöhnen. Für die Junge Generation ist das nicht einfach dem Dialekt zu folgen. Häufiger wurde ich von meinem Sohn gefragt was denn diese Bezeichung heisst. Eine schöne Erklärung findet ihr auf der Homepage des Mono Verlages.


Jedes Kapitel wird mit einem zusammengefassten Satz erklärt, bevor es anfängt. Die Erzählstimme ist sehr angenehm. Frau Klein ist es gelungen jeder Person einen eigenen Touch zu verleihen. Emotionen und Spannung werden gut rüber gebracht. 




Pauli ist ein liebenswerter Kerl. Ich habe ihn schnell ins Herz geschlossen.
Er versorgt seine Freundin jeden Tag mit frisch gekochtem Essen, da beide Eltern arbeiten gehen. Wir waren sehr erstaunt über die ausgefeilten Kochkünste eines 11 jährigen. Der sehr aussergewöhnliche und komplizierte Gerichte kochen kann. Diese Gerichte können nachgekocht werden. Im Booklet befinden sich einige Rezepte und ein paar mehr noch auf der Homepage des Mono Verlages - Booklet mit Rezepten. Das Hörbuch mit leerem Magen zu hören kann Nebenwirkungen mit sich ziehen. Bei der Zubereitung der Gerichte kann einem schon mal das Wasser im Mund zusammen laufen. 
Viele Minuten werden genutzt um die Gerichte und deren Zubereitung zu erklären. Allgemein wird dem Essen viel Zeit gewidmet. Vom Einkauf bis zum Abwasch wird alles detailliert erwähnt.


Rosi und Pauli lösen diesen verzwickten Fall geschickt und sehr durchdacht. Es hat Spass gemacht live bei diesem Abenteuer dabei zu sein. Herauszufinden wer die Hunde entführt hat und wie die Kinder das Rätsel Stück für Stück plausibel gelöst haben. 

Fazit: Alles in allem ein spannendes Hörbuch mit einem Spritzer Humor. 
Ein Hörspass, von 148 Minuten auf zwei CDs, welcher Jung und Alt begeistert.

Kindermeinung: Das Hörspiel war ok. Die Sprecherin konnte ich nicht immer verstehen, aber das was ich nicht wusste habe ich erfragt. Pauli und Rosi sind toll. Pauli kann super kochen, das zuhören hat Hunger gemacht. Die Rettung des Hundes war am besten.