Donnerstag, 1. Januar 2015

(Rezension) Auf und Weg von Pebby Art




Autoren: Art, Pebby
Titel: Auf und weg!
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 09.11.2011
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 76 Seiten
ISBN: 978-1493558995




Die Autorin
liebt humorvolle und spannende Geschichten. Und es begann damals, als sie noch die Grundschule in Ibbenbüren besuchte, dass sie das Schreibfieber packte und sie dazu brachte, ihre Katze in einer Geschichte zu verarbeiten. Etwas später war der Hund ihrer Freundin dran. Mittlerweile verhilft sie auch fremden Tieren zu liebevollen Charakterzügen, selbst Stofftieren haucht sie Leben ein, so geschehen in „Auf und weg!“ Pebby Art hat ein literaturwissenschaftliches Studium absolviert. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Pferd und eine Katze (zum Bedauern des jüngsten Sprosses und zur Freude der Katze hat sie keinen Hund). Und damit das Schreibfieber im Umlauf bleibt und auch der Zeichenstift nicht zu kurz kommt, unterstützt sie als Dozentin Schreib- und Zeichenbegeisterte. Mehr zur Autorin: www.pebbyart.blogspot.de



Meine Meinung




Dieses Buch befasst sich mit dem schwierigen Thema Trennung.
Es ist anders als ich es beim lesen des Klappentextes erwartet habe. 
Dieses Buch bietet eine spannende Geschichte die die Ängste eines kleinen Mädchen mit einem tollen Abenteuer verbindet.
Die Autorin Pebby Art hat es geschafft eine Trennung aus Kindersicht in ein Abenteuer zu verwandeln.

Die Hauptcharaktere Emma und auch Floh sind sehr sympathisch.
Sie haben es geschafft mein Herz zu erobern. 

Emma fühlt sich verlassen. Nicht nur das sie schuld ist, das ihr Vater gegangen ist, ihre Mutter möchte sie nun auch noch zu Oma abschieben.
Ihre beste Freundin merkt nichtmal das es ihr schlecht geht. Keiner will sie haben. Also packt Emma ihren Rucksack und läuft mit ihrem Freund Floh weg.
Mit Floh (der nicht Floh heissen möchte) erlebt sie ein schönes Abenteuer, welches sie von ihrem Kummer ablenkt.

Diese Geschichte zeigt wie Kinder eine Trennung auffassen können und wie wichtig es hier ist mit ihnen zu sprechen.
Emma fühlt sich schuldig. Papa ist gegangen, weil sie unartig war. Mama schiebt sie ab.

Pebby Art hat mich mit ihrer Art überzeugt. Sie zeigt welche Folgen eine Trennung hat. All das ist in einem spannenden Abenteuer verpackt. Eine Schatzsuche mit Happy End!

Die Geschichte "Auf und weg!" wurde von Pebby Art auch bebildert. Welches das Lesen ungemein bereichert.
Die passenden Bilder machen spass und regen die Fantasie an. 
Leider sind diese nur in schwarz weiss. Ich lasse sie mir bunt malen ;-)

Die Altersempfehlung für das Buch wurde von der Autorin mit 6 Jahren festgelegt. Das ist genau das richtige Alter für zum Vorlesen. Selber lesen können die Kinder das Buch, durch die langen Sätze und teilweise komplizierten Worte, erst ab Klasse 2/3.




1 Kommentar:

  1. Hier freut sich jemand über eine sehr schöne Rezi:). LG Pebby Art

    AntwortenLöschen