Freitag, 28. November 2014

Nightmare von Jason Segel





Autor: Segel, Jason
Übersetzer: Wiemken, Simone
Titel: Nightmares! Schrecken der Nacht
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 13.11.2014
Verlag: Dressler
Seitenanzahl:  384 Seiten
ISBN: 978-3-791519081
Altersempfehlung: 10-12 Jahre






Der Autor




"Ich möchte Kindern zeigen, dass unsere Träume  helfen können, mit Ängsten umzugehen. Indem wir uns ihnen stellen, konnen wir Albträume in Träume verwandeln." (Jason Segel)
Jason Segel hatte früher selbst schreckliche Albträume – genau wie Charlie. Und genau wie Charlie hat er irgendwann begriffen, dass uns unsere Ängste stark machen können, wenn wir uns ihnen stellen. Jason macht viele Sachen gerne, zum Beispiel: schauspielern, schreiben, musizieren oder Zeit mit Freunden verbringen. Wenn er nicht gerade Drehbücher schreibt oder Songs für Filme textet, ist er selbst auf der Leinwand zu sehen oder als Synchronsprecher zu hören. Vielleicht kennst Du ihn aus dem Kinofilm "Die Muppets". Deine Eltern kennen ihn bestimmt aus einem seiner anderen Filme. "Nightmares! – Die Schrecken der Nacht" ist sein erstes Kinderbuch. Er hat es zusammen mit Kirsten Miller geschrieben.




Zum Buch


Charlie (12 )zieht mit seinem Bruder Jack (8) und seinem Vater ins Haus seiner Stiefmutter Charlotte. 
Seit er in dem Lila Haus wohnt schläft er keine Nacht mehr durch. Ihn plagen schlimme Albträume. 

Charlie trauert sehr um seine verstorbene Mutter. Er ist überhaupt nicht damit einverstanden das sein Vater neu geheiratet hat und die Familie nun in dem Haus vom Stiefmonster lebt.

Er lässt seine Stiefmutter überhaupt nicht an ihn heran. Auch als sie versuchte mit ihm über seine Albträume zu sprechen, hat er abgeschottet.
Durch ein Portal gelangt er in die Anderwelt und muss sich seinen schlimmsten Ängsten stellen....



Meine Meinung

Zum Cover:

Und nicht nur das ist fantastisch verarbeitet. Allein fürs Design lohnt sich der kauf dieses Buches. Der Schriftzug ist geprägt. Die Farben sind harmonisch gruselig ;-)
Die kleinen Zeichnungen sind detailreich und passen zum Thema. Nach dem lesen findet sich zu den Zeichnungen ein Bezug. Vieles ist in der Geschichte wiederzufinden.
Ganz toll finde ich die kolorierten Seiten. Das Buch ist orange.




Ein nettes feature ist das der Titel des Buches im dunkeln leuchtet. 




Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. 
Natürlich gibt es auch hier wieder die ein oder andere Pädagogische Handlung die ich nicht gut heisse. Wie zB. Warum merkt keiner das Charlie seit Wochen nicht schlafen kann? Warum kümmert sich keiner um seine Albträume? Der Vater hatte vor seiner zweiten Heirat ein sehr inniges Verhältnis zu seinem Sohn, warum hat er dies aufgegeben? Nur weil Charlie seine Stiefmutter nicht mag?
Aber dies ist eine Geschichte, ich denke es soll übertrieben dargestellt sein.

Dieses Buch ist für 10 jährige geschrieben. Hat mich aber sehr begeistert. Ein sehr guter Start in die Trilogie. Leider kommt der nächste Teil erst im Herbst 2015. Mein Sohn (10) hat sich das Buch sofort geschnappt und angefangen zu lesen. Allerdings ist der Grad zwischen gruseligen Albträumen und angenehmes Gruselkribbeln schmal gehalten. Ängstlichen Kindern ist dieses Buch nicht zu empfehlen. Liebe Eltern, lest es vorher doch einfach selber! Mich persönlich hat es nicht gegruselt, aber die Spannung war hoch. Dennoch finde ich das es für Kinder in dem angegebenen Alter ein tolles Abenteuer ist, dieses Buch zu lesen. 

Der Schreibstil ist schön flüssig und nicht zu kompliziert, so das es auch den Kindern nicht schwerfällt durch die Seiten zu gleiten.

Mir gefallen die Charaktere sehr. Ich kann mich in die Träume der Kinder einfühlen und hatte zeitweise das Gefühl mitten drin zu stecken. Es ist sehr lebhaft erzählt. Der Zusammenhalt der Kinder ist toll. Sie helfen sich gegenseitig sich ihren Ängsten zu stellen und ihren eigenen Albtraum zu überstehen. 
In der Anderwelt hat Charlie auch Freunde die mit ihm durch dick und dünn gehen. Dort habe ich Meduso mit den drei Schlangen ins Herz geschlossen. Eine tolle Figur.

Das Buch umfasst 384 Seiten. 
Die Geschichte Nightmare Schrecken der Nacht ist in sich abgeschlossen. Der zweite Teil ist somit kein muss um das Ende der Geschichte zu erfahren. 
Dies ist nicht nur eine Gruselgeschichte, Jason Segel möchte mit diesem Dreiteiler auch eine Nachricht übermitteln: stellt euch euren Ängsten!

Ich finde das ist ihm mit dem ersten Teil gut gelungen. Es ist den Autoren gelungen mit mit diesem Band in eine absolut neue (Alb)Traumwelt zu entführen. eine fantastische Reise die jedem Klischee gerecht wird. Jede Art von Albtraum wird angeschnitten: vom bösen Clown, über Skelette, Zombies, oder einfach die nette Oma von Nebenan. 

Hört euch Charlies Schlaflied an.

Gänsehaut garantiert:
'Schlaflied

oder schaut euch den Buchtrailer an.







Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Eigentlich solltet ihr euch dringend auf der Homepage zum Buch umsehen. Dort findet ihr noch viel mehr Informationsmaterial zur Trilogie und Jason Segel.
Unter anderem auch den Liedtext mit Noten, Leseprobe, Infos zu den Autoren und den nächsten Bänden und vieles vieles mehr.
Nightmares Trilogie


Als Hörbuch gibt es diese Geschichte noch nicht im Deutschen. Ich bin aber fest überzeugt das sich dies bald ändern wird.




Donnerstag, 27. November 2014

Sandor Fledermaus mit Köpfchen von Flechsig, Dorothea



Autorin: Flechsig, Dorothea
Illustrationen: Piulle, christian
Titel: Sandor Fledermaus mit Köpfchen
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 10.2011
Verlag: Glückschuh Verlag
Seitenanzahl:  112 Seiten
ISBN: 978-3943030006
Altersempfehlung 6-8 Jahre.









Die Autorin

Viele Jahre arbeitete Dorothea Flechsig als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Inzwischen veröffentlicht sie Geschichten für Kinder. Neben ihren eigenen Figuren "Petronella Glückschuh", oder "Sandor - Fledermaus mit Köpfchen", erfindet sie als freie Autorin Abenteuer u.a. für "Prinzessin Lillifee" oder "KIKAninchen". 

Dorothea Flechsig absolvierte ihre Ausbildung zur Drehbuchautorin an der Master School Drehbuch und unterrichtet Erwachsene und Kinder im Kreativen Schreiben. Sie gewann bereits den Kinderfilmpreis Jugendvision der "Ökofilmtour 2010" und "2014", die "Goldene Ziege" 2011, sowie die Auszeichnung "Schüler mit Wirkung" 2012. Sandor wurde vom BÜCHER-Magazin mit "Grandios" ausgezeichnet, Petronellas Kinderatlas gewann den EMYS-Sachbuchpreis, die UN Dekade Biologische Vielfallt und eine Sachbuch-Auszeichnung "Klima-Buch-Tipp" der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. - Ihre Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt.












Das Buch


Die Geschichte von Sandor, einem großen Abendsegler aus Transsilvanien, geht über 105 Seiten, erzählt in 11 Kapiteln. Zusätzlich befinden sich 4 Seiten hinten im Buch: Wissenswertes über Fledermäuse.

Die kleine Fledermaus Sandor lebt in einem Rollokasten in der Schule. 
Jendrik sitzt direkt unter Sandors Versteck und wird von der Fledermaus aufmerksam beobachtet. Sandor hat von seiner Behausung einen tollen Ausblick, der ihm ermöglicht lesen und rechnen zu lernen.
Sandor tritt mit Jendrik in Kontakt. Zur Überraschung des Jungen kann Sandor sprechen. Er möchte ihm bei seinen Hausaufgaben helfen. 
Schnell werden die beiden Freunde.
Mit Sandor´s Hilfe findet Jendrik einen Juwelenschatz. Den er nach kurzem zögern bei der Polizei abliefert.
...

Das Cover zeigt Sandor. In Harmonischen Nachtfarben gehalten, fliegt eine süsse Fledermaus durch die Stadt.



Meine Meinung


Die Geschichte hat genau die richtige Länge um kleine Leser zu fesseln. Die Altersempfehlung (Klasse 3-4) ist sehr gut gewählt. Wobei es als Vorlesebuch auch für jüngere Kinder ein Abenteuer sein wird. Der Schreibstil ist einfach und ohne verschachtelte Sätze. 
Die Geschichte ist realitätsnah und alltagstauglich. Die Kinder können sich in Jendrik sehr gut reinversetzen. 
Werte wie Freundschaft und Moral stehen hier im Vordergrund. 
Dorothea Flechsig hat mit Sandor zwei wunderbare Charaktere geschaffen. Es macht Spass die beiden bei ihren Abenteuer zu begleiten. Mit dem Buch : Sandor Fledermaus mit Köpfchen hat sie den Grundstein für eine tolle Abenteuerserie gelegt. 
Eine lehrreiche Geschichte über Fledermäuse. 

Eine meiner Lieblingsstellen war, als Jendrik den Schatz fand und kurz überlegte welche Wünsche er sich und seiner Familie damit erfüllen könnte. Das er sich doch anders entschied und den Schatz bei der Polizei abgab, fand ich hervorragend. Das ist einer der Stellen die viele anders handeln lassen könnte. 

Eine tolle Szene, die zeigt wie dick die Freundschaft von Jendrik und Sandor geworden ist, wie die Fledermäuse helfen die Prügelei zu stoppen.

Das Taschenbuch zeigt viele schwarz / weiss Illustrationen von Christian Puille. Sehr fantasiereich gezeichnete Szenen, die der Geschichte noch den letzten Pfiff geben. 

Sandor hat noch ein weiteres Abenteuer für euch : Sandor Abenteuer in Transilvanien.
Dieses Buch ist auch als Hörbuch im Glückschuh Verlag zu bekommen. 

Mittwoch, 26. November 2014

Die Detektive aus der Kirchgasse von Gitta Edelmann




Autoren: Edelmann, Gitta
Titel: Die Detektive aus der Kirchgasse
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 09.2014
Verlag: Brendow
Seitenanzahl:  160 Seiten
ISBN: 978-3865066671












Die Autorin


Gitta Edelmann wurde 1961 in Offenburg geboren und fing dort im Alter von 5 Jahren an zu lesen, was in der Schule nicht unbedingt vorteilhaft war (LANGEWEILE!). Ihr erstes Buch verfasste sie in der 4. Klasse, eine spannende Geschichte über die Entführung zweier Mädchen durch maskierte Wildschweine! Später arbeitete sie als Fremdsprachenassistentin und Übersetzerin in Bonn, Rio de Janeiro, Freiburg und Edinburgh und ließ sich schließlich mit ihrer wachsenden Familie 1992 in Bonn nieder. Dort wohnt sie bis heute, liest und schreibt. Dabei ist literarisch vor ihr kaum etwas sicher, Kinderliteratur und Krimi sind aber einwandfrei ihre Lieblingsgenres.


Zum Buch

Olga, Ben, Phillip und Jana sind entsetzt, kurz vor Weihnachten wir der Musikkeller aufgebrochen und nicht nur die Kasse sondern auch die Piccolotrompete entwendet. Olga ist sehr traurig. Seit Monaten übt sie ihr Solostück für das Weihnachtskonzert auf diesem Instrument. Und nun?..
Die Polizei hat deine Spur, deshalb machen die Freunde sich auf die Suche nach dem Täter. Ob es der selbe ist, der die Wand mit Graffiti beschmiert hat?



Meine Meinung

Das Buch " Die Detektive aus der Kirchgasse - Die Spur der Trompete" ist eine schöne Kindergeschichte. Sie erzählt in der Vorweihnachtszeit von einem Einbruch und deren Folgen.
Da die Picolotrompete gestohlen wurde, fällt das Konzert aus? Oder kann das Solo mit einem anderen Instrument gespielt werden?
Der Spannungsbogen baut sich leider sehr schleppend auf, wenn er aber beginnt ist es schwer das Buch zur Seite zu legen. In den ersten Kapiteln sind die Kinder unsicher was sie wie machen sollen und alles dauert bis eine Entscheidung gefällt wurde. Man liest oft: das können wir aber erst später ( morgen, Montag..) machen. Was die Geschichte zieht.
Ab der Mitte stieg die Spannung stark an.
Es Werden sehr emotionale Themen angeschnitten. So ist die Mutter von Timo schwer krank im Krankenhaus und wird auch nicht an Weihnachten zu Hause sein können. Auch wird erklärt das Menschen aus der Not heraus Dinge tun, die sie sonst nicht in Betracht ziehen würden.
Der Zusammenhalt der vier Freunde ist toll. Es hat mir Freude beretet mich mit den Kindern auf die Suche nach Spuren und Informationen zu machen.


Ein schöner Start für eine Detektivserie.

Wunderbar um die Weihnachtszeit zu versüßen. das Buch ist in 24 Kapitel unterteilt, fasst 160 Seiten. Ein sehr schönes Buch zum Vorlesen und / oder selber lesen. Empfehlenswert für Kinder der 3/4 Klasse.
Die Geschichte hat allerdings nur begrenzt etwas mit Weihnachten zu tun. Hier spielt die Detektivgeschichte im Vordergrund. 

Durch das gesamte Buch zieht eine süße Bordüre ihre Bahn. Auf jeder Seite ist sie zu sehen. Sonstige Zeichnungen oder Bilder sucht man leider vergebens. Ich denke den Kindern dieses Alters fällt das lesen leichter, wenn Bilder die Geschichte auflockern.

Dienstag, 25. November 2014

Dumm gelaufen: 600 Missgeschicke mit Todesfolge



Autor: Cynthia Ceilan
Übersetzt von: Trinkhaus, Petra
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 304 Seiten
Preis: 7,99 € gebundene Ausgabe




Das Cover zeigt einen grinsenden Totenkopf. Was zum Thema sehr gut passt.

13 Kapitel mit recht netten Titeln auf knapp 300 Seiten befinden sich im Buch. Wobei die Titel der Kapitel sich nicht immer mit den Geschichten identifizieren lassen.


Der Schreibstil ist sehr leicht gehalten. Einfache kurze Sätze. Leichtes lesen. Wobei das zu beurteilen nicht so einfach ist. Die Kapitel sind sehr kurz, oft nur 2-3 Sätze. Das Buch "Dumm gelaufen- 600 Missgeschicke mit Todesfolge" ist sehr "vollgestopft". 600 Todesfälle auf knapp 300 Seiten untergebracht, da müssen die einzelnen Kapitel sehr gekürzt werden. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Autorin die skurillsten und aussergewöhnlichsten Geschichten genommen und diese dafür Ausführlicher beschrieben hätte.

Der Titel "Dumm gelaufen - 600 Missgeschicke mit Todesfolge" hat mich animiert das Buch zu lesen. Vielleicht sollten wir solche Unfälle mit einem kleinen lächeln hinnehmen wobei der Tod sicher nicht zum lachen ist ;-). Zumindest vermittelte mir der schelmische Totenkopf diesen eindruck.


Als ich das Buch empfohlen bekommen habe, hatte ich eine andere Vorstellung. Nach den ersten 5 Seiten war mir klar auf was ich mich Einlasse. Ich gestehe, das Buch habe ich nicht zu ende gelesen.
Es gibt keine wirkliche Story. Die einzelnen Geschichten sind nichts sagend. Die Todesfälle mögen manchmal einen dummen oder lustigen Hintergrund haben. Viele sind aber einfach nur geschmacklos. Selbst unverschuldete Unfälle werden hier ins lächerliche gezogen. Für mich aber nicht lesenswert. 
Die einzelnen Geschichten weisen keinerlei Emotionen auf. Sie sind eine reine Aufzählung von Fakten. Das entspricht nicht meinen Vorstellungen und meinem Geschmack. 

Leider ist es nicht möglich einem Buch 0 Sterne zu geben. Ich kann wirklich über viel lachen, aber lustig war dieses Buch nicht. Ausser dem Titel war nichts ansprechendes zu lesen. Die Todesfälle sind weder lustig beschrieben noch ist die Tatsache an sich lustig.







Montag, 24. November 2014

(Rezension) Die Unsterblichkeit der Signora Vero von Cornelia Becker



Autoren: Becker, Cornelia
Titel: die Unsterblichkeit der Signora Vero
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 08.2014
Verlag: LangenMüller
Seitenanzahl:  192 Seiten
ISBN: 978-3784433585










Die Autorin





Cornelia Becker, geboren 1957. Sie lebte mehrere Jahre in Südspanien und arbeitete in verschiedenen Berufen: als Fremdenführerin, Tankwartin, Barbesitzerin. Sie liebt Inseln im Meer ebenso wie auf dem Land. Sie studierte Sozialwesen, Germanistik und Spanisch. Heute lebt sie mit ihrer Familie und einer Katze in Berlin und arbeitet als freie Autorin und Kunsttherapeutin. Sie schrieb bisher Erzählungen und Hörstücke, die in Literaturzeitschriften und im Rundfunk publiziert wurden. 2009 wurde mit dem Hörbuch MagentaRot eine Sammlung von Erzählungen herausgegeben, schon zwei Jahre später erschien der Erzählungsband Eintritt frei. Im August 2014 erschien der Roman Die Unsterblichkeit der Signora Vero im LangenMüllerVerlag. Für ihre Arbeiten erhielt sie Auszeichnungen und Stipendien.


Zum Inhalt

Die 68 jährige Beatrice Vero sucht einen Menschen,der ihr beim Sterben hilft. Der bis zum Schluss bei ihr bleibt. 
Sie hat Angst das etwas schief geht wenn sie es alleine versucht. Der Demütigung wenn es nicht klappt möchte sie entgehen. Kein Krankenhaus, Reanimation, keine Lebensverlängernden Maßnahmen und auch keine Einweisung in die Klapse. All diesen Ängsten möchte sie entgehen indem sie sich Hilfe sucht. 
Die Schriftstellerin Cordula versucht sie davon abzubringen, indem sie erst einmal ihre Biografie schreibt. ...




Meine Meinung


Ich bin aufgrund des Covers auf diesen Roman aufmerksam geworden. Ein sehr schönes Bild, was ruft setz dich neben mich an den Strand und lies meine Geschichte. Sehr einfach aber dennoch wirkungsvoll.
Der Klappentext hörte sich sehr schnell betresster an. 
Eine "alte Frau " die jemanden sucht der Uhr beim Sterben hilft, sie in den Tod begleitet. Die 42 jährige Schriftstellerin Cordula Steinfeld- Pasini versucht Signora Vero dies auszureden indem sie ihr zeigt das das Leben Lebenswert ist. Sie schreiben zusammen die Biografie von Beatrice Vero.

Warum bittet eine 68 jährige gesunde Frau um Sterbehilfe? Ihre Argumente sind klar, dennoch nicht unbedingt Nachvollziehbar. 

Für Cordula ein Strohhalm ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Nach dem Tod ihres Mannes hat die Alleinerziehende Mutter es nicht leicht. Mit einem riesigen Schuldenberg ließ ihr Mann sie mit einer 10 jährigem Tochter zurück.  Viel zu früh verlor Cordula die Liebe ihres Lebens.


Immer mehr wird  Signora Vero ein Teil von Cordulas Leben. Auch für ihre Tochter Anna wird sie immer präsenter. 


Die Autorin wählt die "Ich" Perspektive aus Sicht von Cordula.
Was es einem leicht macht sich in Cordula hineinzuversetzen. Ihre Gedanken und Gefühle in sich aufzunehmen. Cordula ist eine sehr einsame Person. Sie sieht ihren verstorbenen Mann, unterhält sich mit ihm und bittet ihn oft um Rat. Ich hatte das Gefühl sie kann sich nicht von ihm trennen. Eine Liebe die über den Tod hinausgeht. 
Cordula hat ihr Leben in Deutschland für ihren Mann aufgegeben. 
Sie hat tolle Freunde die ihr in jeder Lebenslage helfen und an ihrer Seite stehen. 
Das Buch hat eine sehr tiefgreifende Geschichte.

Allerdings muss ich sagen, ich habe etwas anderes erwartete. 
Als ich den Klappentext las dachte ich an ein abenteuerliches Leben einer viel gereisten Frau. Das Leben der Signora Vero, wie ja schon der Titel sagt. Bekommen habe ich eigentlich eine Geschichte von Cordula. Wie sie ihr Leben nach dem Tod ihres Mannes wieder in die richtigen Bahnen geleiten möchte.
Das Buch macht Neuguerig. Warum bittet eine 68 jährige gesunde Frau um Sterbehilfe. 

Ich frage mich ob Cordula ihr Leben mit dem von Beatrice vergleicht. In vielerlei Hinsicht ähneln sie sich. Beide haben liebende Menschen verloren und sind sehr einsam.
Bei mir kam das Gefühl auf das beide einen Grund suchen um zu Leben.

Das lesen erschwerte mir leider die Tatsache das die Autorin Cornelia Becker komplett auf die wörtliche Rede Zeichen verzichtet. Es kam an einigen Stellen zu Verwirrung, ich musste die Stelle mehrfach lesen. Das hindert etwas den Lesepause. Sonst ist die Schreibweise toll.


Das Ende des Buches in dieser Weise hat mich überrascht. 
Das Buch hat mich an vielen Stellen zum Nachdenken gebracht. Was man selber von seinem Leben erwartet und was man in der Situation machen würde. 
Außerdem sind viele meiner Fragen offen geblieben. ( die ich hier nicht stellen möchte, da sie doch zu viel vom Inhalt des Buches verraten würden)


Dieser Roman ist mit 192 Seiten ,45 Kapitel, eine sehr kurze Geschichte. 
Dennoch benötigte ich mehr Lesezeit als gewöhnlich. Die ersten 30 Seiten waren etwas verwirrend. es gab viele Rückblicke, wo mir nicht immer klar war sind diese von Cordula oder Beatrice.
Dieses Chaos lichtete sich recht schnell und ich habe mich im Schreibstil eingelesen.


Auf der Seite des Herbig - Verlages findet ihr eine Leseprobe zum Buch.

Sonntag, 23. November 2014

Karlchen und das Weihnachtsfest von Jan Rybin




Autor: Rybin, Jan
Titel: Karlchen und das Weihnachtsfest
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 10.2014
Verlag: neobooks Self-Publishing
Seitenanzahl:  12 Seiten oder so ähnlich

  • ASIN: B00PFN0O58





Der Autor



Jan Rybing ist 33 Jahre und lebt in Fürth. 
Er ist Autor von Kinderbüchern. Karlchen ist sein zweites Werk.


Klappentext

Es handelt sich um einen 9 jährigen Jungen, der sich wahnsinnig auf Weihnachten freut. Es werden Plätzchen gebacken und das Weihnachtsessen wird vorbereitet. Die Geschichte zeigt, wie schön aber auch anstrengend ein Weihnachtsfest sein kann.


Meine Meinung 

Ich habe das Cover bei Lovelybooks gesehen und fand das Cover für eine Weihnachtsgeschichte sehr ansprechend.
Also musste ich mich bewerben.
Die Freude war groß als ich dann unter den auserwählten war, die das Buch Probelesen dürfen.

Der Autor Jan Rybing kontaktierte mich persönlich per Mail und sandte mir das Buch Karlchen und das Weihnachtsfest zu.
 Ich finde es toll wenn ein Autor sich selber um seine Werbung kümmert und nicht alles an einen Verlag abtritt.

Als ich die erste Mitteilung über das Buch las war ich verwirrt und habe es doch sofort auf mein Kindle geladen.
Ich finde das das schöne Schneemannbild nicht wirkt. Aber es ist ja " nur" das Cover.

Vom Buch selber bin ich sehr enttäuscht. Vielleicht hätte es anders angepriesen werden sollen.
Die komplette PDF Datei fasst 12 Seiten.
Also ehr eine Kurzgeschichte.

Der Text ist sehr einfach geschrieben.
Zwischen den Absätzen befinden sich mindestens 5 Freizeilen, so das die Geschichte optisch verlängert wurde.
6 Seiten sind nur mit Informationen wie Impressum, über den Autor, Klappentext, Titel,  usw. Gefüllt. Alles in allem eine sehr kurze Sache.

Die Idee der Geschichte ist ganz nett. Karlchen erzählt wie sein Weihnachtsfest abläuft. Ich hatte den Eindruck das der kleine Karl diese Geschichte diktiert hat.
Seh einfach und detaillos beschrieben. Ich könnte keine Bindung zu irgendeiner Person finden da keinerlei Tiefgang in der Geschichte zu finden war.
Alles sehr oberflächlich. Gerade aus einer Weihnachtsgeschichte lässt sich mit Ausschmückung so viel Gefühl übermitteln.

Eine Leseprobe habe ich gefunden, diese ist in meinen Augen überflüssig da ihr nur das Cover und die Inhaltsangabe seht. Nicht ein Wort vom Geschehen hinter den verschlossenen Türen.

Hier könnt ihr euch den Seitenaufbau ansehen.

Fazit. Meine Rezension ist länger als die Geschichte.
Ich finde sie nicht empfehlenswert!

Mittwoch, 19. November 2014

Flocke und Schnurri von Lady Grimoire




Autoren: Lady Grimoire
Illustrationen: Mell, Carsten
Titel: Flocke und Schnurri
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 05.2014
Verlag: Papierfresserchen MTM-Verlag
Seitenanzahl:  60 Seiten
ISBN: 9783861963400









Die Autoren 


Lady Grimoire sind: Herr Agic wurde am 24.08.1983 im schönen München geboren. Nachdem er die Mittlere Reife abgeschlossen hatte, erlernte er den Beruf des Bürokaufmanns. Seit 2004 arbeitet er als Schreibkraft bei der Polizei. Diese Fähigkeiten (schnelles 10-Finger-Schreiben und das Beherrschen der neuen deutschen Rechtschreibung) bringt er als versierter Schreiber in das Autorenduo mit ein. Herr Schwenk wurde am 24.01.1966 in Stuttgart geboren. Er schloss erfolgreich die Realschule ab und absolvierte eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann. Nach abgeschlossener Ausbildung arbeitete er zwölf Jahre für Bavaria Film. Danach schlug er beruflich einen vollkommen anderen Weg ein, nämlich den zum examinierten Altenpfleger. Hier lernte er besonders seine soziale Ader und die nonverbale und verbale Kommunikation mit älteren hilfsbedürftigen Menschen kennen. Obwohl dies ein anstrengender Beruf ist, übt er ihn sehr gerne aus, da er jeden Tag aufs Neue die Anerkennung und Dankbarkeit der Menschen zurückbekommt. Gemeinsam erschaffen sie Kinderbücher, denen moralische Werte zugrunde liegen. Das gemeinsame Schreiben bereitet ihnen sehr viel Freude und sie lassen ihrer Kreativität freien Lauf, sodass fantasievolle Kindergeschichten geboren werden.







Das Buch


Schnurri ist ein Zauberlehrling, er lebt im Zauberkatzenwald Luna welches durch den Mondkristall geschützt wird. 
Da er seine Zauberprüfung noch nicht abgeschlossen hat darf er nicht an den Zauberritualen teilnehmen. Auch zaubern darf er noch nicht. Schnurri ist von sich selbst so überzeugt, das er allein üben möchte. Dafür stiehlt er ein Zauberbuch und versucht sich am Zaubern. Wie ihr euch denken könntet klappt dies nicht auf Anhieb richtig. Einige seiner Zaubereien gehen daneben. Statt um Hilfe zu bitten versucht Schnurri duch weitere Zaubersprüche seine Fehler Rückgängig zu machen. Als er versehentlich eine Robbe teleportiert sieht er nur einen Ausweg: er benötigt die Kraft des Mondkristalls.  Ob das eine Gute Idee war? .....


Meine Meinung


Mein erster Eindruck war gut. ich habe das Buch aus der Folie genommen und war begeistert vom Cover. Es wirkt ein wenig als ob ein Scheinwerfer drauf leuchtet.

Das Innenleben hat mich auf den ersten Blick etwas enttäuscht.
Bei dem schönen Cover und da die Altersempfehlung für Grunschüler ist, habe ich mit schönen bunten Illustrationen gerechnet. Diese sucht man im Buch vergebens.
Lediglich eine Karte in schwarz- weiß befindet sich auf Seite 1. 
Aber wie mir die Autoren Lady Grimoire versicherten werden in Zukunft schöne Illustrationen die Geschichte begleiten. 

Die Autoren Torsten und Ago ( Lady Grimoire) haben mit dem Buch "Flocke und Schnurri" einen schönen Start für eine Kinderbuchreihe geliefert. 
Mittlerweile gibt es einen weiteren Band von Flocke und Schnurri und ein dritter ist in Planung.

Es ist den beiden gelungen die beiden Hauptcharaktere lebendig und liebevoll zu beschreiben. 
Aber auch andere Figuren wie die Kuh oder Hexe Morbia haben mir viel Freude bereitet. 

Eine Kindergeschichte mit Zauberei, Magie und Freundschaft toll verpackt in einer fantasiereichen Tierwelt.

Die Altersempfehlung für das Buch liegt bei 8-10 Jahre, dies ist sehr gut gewählt. 
Der Schreibstil ist für Kinder gut geeignet. Schöne grosse Schrift, überschaubare Absätze und eine schöne einfache Sprachwahl.
Allerdings ist es auch eine wunderschöne Vorlesegeschichte für noch- nicht- Leser!


Im Handel wird das Buch mit 60 Seiten angegeben, es umfasst allerdings nur 55 Seiten. 


Da dieses Buch bisher nicht nicht bei Antolin vertreten ist, habe ich einen Fragensatz erstellt. In einigen Tagen steht dieser Online.



Schaut doch auch mal hier rein. Dort findet ihr eine ganz süsse Animation zum Buch!

Dienstag, 18. November 2014

Du bist doch nur so ein Hauptschul-Assi von Bartoli y Eckert





Autor: Bartoli y Eckert, Petra

Verlag: Verlag an der Ruhr
Seitenanzahl: 95 Seiten
Preis: 5 euro Taschenbuch
Kinder-Jugendliteratur


Nun ist es soweit: die Grundschulzeit ist vorbei.
Leider waren Timo´s Noten nicht so gut wie erhofft. Von seiner Lehrerin hat er nur die Empfehlung für die Hauptschule bekommen.
Sein bester Freund Nico hatte mehr Glück. Er darf auf die Realschule.
Dabei ist Timo gar nicht dumm. Er ist in Deutsch sogar viel besser als viele seiner Klassenkameraden, auch wie Nico. Nur Mathe bereitet ihm starke Probleme.
Da seine Eltern beide Berufstätig sind, können sie ihm auch nicht wirklich unterstützen.
Die Freundschaft der beiden Freunde leidet unter den getrennten Schulen. Timo fühlt sich abgeschoben. Immer wieder sagt Nico ab.
Das schlimmste kommt aber noch: Der Direktor ruft Timo morgends in sein Büro und beschuldigt ihn Graffiti an die Wand der Realschule geschmiert zu haben. Klar: es muss ein dummer Hauptschüler gewesen sein!

Es ist traurig das die Hauptschule in der Gesellschaft mit einer Sonderschule gleichgestellt wird. Wird über Hauptschüler gesprochen, gibt es nur Vorurteile. Schliesslich sind alle Hauptschüler
faul, kriminell und strohdumm.
Ich war nichtmal erstaunt als Timo beschuldigt wurde, die Schmiererei an die Wand gebracht zu haben. Warum sollte man auch einem Dummen Hauptschüler glauben.
Da lässt es mein Leserherz höher schlagen als Nico ihm,trotz der Streitereien, zur Hilfe kommt.
Vielleicht sollten wir die Vorurteile zur Seite schieben und nicht alle über einen Kamm scheren. Wie an Timo zu sehen, gibt es auch immer Ausnahmen.
Mir hat die Geschichte "Du bist doch nur so ein Hauptschul- Assi!" gut gefallen. Viele Klischees wurden angesprochen. Kindgerecht verpackt, in einem einfachen Schreibstil gehalten und regt zum Nachdenken an.
Die Freundschaft zwischen Nico und Timo finde ich hier sehr wichtig. Das auch Schulübergreifend eine Freundschaft bestehen kann, zeigen die beiden  hier sehr gut. Auch das man neue Freunde in den bestehenden Kreis einbringen kann wird hier sehr schön erklärt.

"Man kann auch mit einem guten Hauptschulabschluss etwas werden!"

Das Buch wird Kindern im Alter von 10-16 Jahren empfohlen.
Ich glaube das es Teenager schon langweilen wird. Kinder die gerade mit diesem Thema (Schulwechsel) konfrontiert werden, könnte dieses Buch interessieren. Lesenswert ab Klasse 4.

Und nun auch bei Antolin vertreten ;-)

Sonntag, 16. November 2014

Der geheime Wunsch von Julia Weißer


Autorin: Weißer, Julia
Illustrationen: Weißer, Julia
Titel: Der geheime Wunsch
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 20.11.2013
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl:  64 Seiten
ISBN: 9783732285754



Klappentext

Gibt es ihn wirklich, den Weihnachtsmann?

Es ist der 22. Dezember. 
Zwei Tage bis Weihnachten, aber bei Fill Snow, fast sechs Jahre alt, will einfach keine Weihnachtsstimmung aufkommen. Seit er gehört hat, dass es den Weihnachtsmann nicht geben soll, ist er voller Zweifel.
Aber Fill ist clever. Um die Wahrheit herauszufinden, hat er sich einen genialen Plan ausgedacht, um die Frage aller Fragen endgültig zu klären.

Ein zauberhaftes Weihnachtsmärchen für Erwachsene wie Kinder, zum Vorlesen, Selbstlesen und Verschenken.




Über den Autor 


Julia Weißer: Julia Weißer wurde 1984 in Bad Soden geboren. Als passionierte Leseratte mit Freude am Schreiben und ausgebildete Buchhändlerin ist ihr vor allem der Kinder- und Jugendbuchbereich ans Herz gewachsen. Zur Zeit arbeitet sie an zwei weiteren Buchprojekten.


Das Buch

Heute ist der 22 Dezember. Bald ist Weihnachten und Fill ist unglücklich. Er macht sich Gedanken. Seit 9 Monaten, er weiß es genau es war ein Tag im März, bedrückt ihn eine Frage: gibt es den Weihnachtsmann wirklich ? In einer Nachrichtensendung hat ein Mann gesagt "Ebenso gut könnten sie behaupten es gebe den Weihnachtsmann!" . Das bedrückt den 5 jährigem Jungen sehr. Leider sind die Erwachsenen ihm keine Hilfe, ihre Aussagen sind immer unterschiedlich und widersprechen sich. 
Nun hat Fill einengendsten Plan um herauszufinden ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt.

Meine Meinung



Die Geschichte beginnt traurig, ein Kleiner Junge der den Glauben an den Weihnachtsmann verloren hat. In dem Alter sollte dies noch nicht sein. 
Fill ist ein aufgeweckter kleiner Junge von fast 6 Jahren. In der Geschichte kommt oft das Gefühl auf, das er viel älter ist. Nicht nur das Fill mit seinem Onkel schon mehrere Jahre Schach spielt, auch seine Gedankengänge sind für einen sechsjährigen ehr untypisch.
Auf der anderen Seite überzeugt er mit seinem kindlichen Charme und seinen naiven Sprüchen.
Jeder kennt die Situation: Oma kommt zu Besuch und sagt jedesmal bist du groß geworden. Über seine Antwort habe ich mich köstlich amüsiert. Schön das Fill sich Gedanken gemacht hat wie er seiner Oma ordentlich und angemessen Antworten kann.

Meine persönlich lustigste Stelle war als Film überlegte seinen Onkel Franziska anzurufen, damit er hintragen kann ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt. Schließlich ist Onkel Franziska ein Chief der Astronauten und arbeitet im All, dort muss er es sehen wenn der Weihnachtsmann seine Runden dreht.

Weihnachten ist ein Familienfest. Dies wir in der Geschichte sehr schön beschrieben, auch wenn nicht alle Familienmitglieder sich gut verstehen verbringen sie doch ein paar harmonische Tage miteinander. 
Die Familie ist mir sehr sympathisch.

Meine Lieblingscharaktere neben Fill sind Onkel Larry der sich sehr viel Zeit für seinen Neffen nimmt. Und ihm zuhört, die Probleme als sehr ernst betrachtet und auch versucht zu helfen solch einen Onkel wünscht sich jeder. Außerdem ist mir Oma Meg ans Herz gewachsen. Eine ruhige, zurückhaltende Frau die aber das Kind in sich nicht ganz verloren hat.
Die Charaktere sind toll beschrieben, ich hatte das Gefühl ich sitze mitten im Wohnzimmer unter ihnen. 

Ich hatte sehr viel Spaß an dieser Geschichte auch wenn das Ende für mich schnell vorhersehbar war. Aber eine Weihnachsgeschichte benötigt ein schönes Happy End!

Sie hat 64 Seiten in leider sehr kleiner Schrift. Es war anstrengend dieses Buch zu lesen. 
Ein Kind würde diese Schrift und Textmenge erschrecken. 
" Der geheime Wunsch" von Julia Weißer ist ein wunderschönes Vorlesebuch für Kinder in Fill's alter. Selber lesen können das Kinder ab Klasse vier, vorher ist die Textmenge zu viel. Die Frage ist ob es die Kinder noch interessiert? Mein Sohn (10) hat mit mir die ersten Seiten gelesen und fand es dann uninteressant. Mein Patenkind von 4 Jahre Hang dagegen an meinen Lippen. 
Das Cover finde ich wunderschön. Auf den Fotos kommen die tollen Farben nicht richtig zur Geltung. Was mir im Nachhinein besonders gefällt, das das Cover mit der Geschichte verbunden ist und die Details sich im Text wiederfinden. 

Begleitet wird die Geschichte von Illustrationen die Julia weißer selber entwickelte. Manche haben den Charme von Malen nach Zahlen Bilder. Ich finde es toll.
Der gesamte Text ist von Ranken umschlungen. Ilex und Ranken? Davon werde ich euch auf jeden Fall ein Foto machen! 

Der geheime Wunsch ist ein tolles Weihnachtsbuch. Erwachsene finden sicherlich ein Stück Erinnerung in ihm. 

Fragen für Antolin habe ich erarbeitet, in den nächsten Tagen stehen diese dann online.



Dieses Bild ist absichtlich unscharf, hier könnt ihr die Schriftgrösse und Textmenge sehen.

Donnerstag, 13. November 2014

(Rezension) Des Nebels Kinder von Cheryl Tardif


Autorin: Tardif, Cheryl Kaye 
Übersetzerin: Könemann-Yarnell, Ingrid
Illustrationen: 
Titel: Des Nebels Kinder
Originaltitel: Children of the Fog
Serie: Dies ist der erste Teil
Genre: Thriller/Krimi
Erscheinungsdatum: 10. Juni 2014
Verlag: AmazonCrossing
Seitenanzahl:  366 Seiten
ISBN: 978-1477823200





Klappentext:

Sie haben 10 Sekunden, um eine Entscheidung zu treffen: Erlauben Sie einem Kidnapper, Ihnen Ihr Kind zu nehmen, oder sehen Sie zu, wie Ihr Sohn stirbt! Wählen Sie!
Sadie O’Connell ist Bestsellerautorin und eine stolze Mutter. Aber ihr Leben ist dabei, außer Kontrolle zu geraten. Nachdem ihr sechsjähriger Sohn Sam von einem Serientäter gekidnappt wurde, gerät sie an den Rand des Wahnsinns. Aber es sind nicht nur Angst und Trauer, die sie zu zerstören drohen. Es ist ihr Schuldgefühl. Denn Sadie ist die einzige Person, die weiß, wie der Entführer aussieht. Und sie kann es niemandem sagen. Denn sollte sie das tun, wird der Mann ihren Sohn in »blutigen kleinen Stücken« an sie zurückschicken.
Als Sadies treuloser Ehemann zufällig über eine Zeichnung des Kidnappers stolpert, setzt er eine Reihe entsetzlicher Ereignisse in Gang, die sie in den Abgrund stürzen. Sadies Rückfall in den Alkoholismus führt zu merkwürdigen Geistererscheinungen und zu einer Begegnung von Angesicht zu Angesicht mit dem Monster, das ihren Sohn entführt hat – ein Mann, der nur unter einem Namen bekannt ist ... Der Nebel.


Die Autorin: 



Cheryl Kaye Tardif ist eine preisgekrönte internationale Bestsellerautorin aus Kanada, die mit Vorliebe verkündet: »Ich verdiene mein Geld damit, Leute umzubringen! Fiktiv natürlich. Ich bin Schriftstellerin.« Am bekanntesten ist sie für ihren spannungsgeladenen, übernatürlichen Thriller »Des Nebels Kinder«, der sich bisher über 60.000 Mal verkaufte und es mehrfach auf die Amazon-Bestsellerliste der besten 100 E-Books (Platz 4 in der Gesamtwertung) schaffte. Booklist nennt sie »einen großen Erfolg in Kanada ... und eine Autorin, die südlich der Grenze ernst genommen werden muss.« Ihre Werke wurden mit Arbeiten von Michael Crichton, James Patterson und J.D. Robb verglichen. Derzeit verhandelt sie über Filmrechte für mehrere ihrer Bücher und schreibt an ihrem nächsten Thriller.








Das Buch:


Wie ich euch vor ein paar Tagen schon berichtet habe, gewann ich dieses E-Buch bei einer Lovelybooks Verlosung.
Leider hat es einige Tage gedauert bis ich mit dem lesen beginnen konnte. Aber dann...
Am Freitag Nachmittag : Lesezeit nur für mich ;-)
Einmal angegangen konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Danke an meinen Mann der dann das Kochen übernahm. Essen musste ich allerdings noch alleine ;-)
Dies ist einer der Bücher die ich lieber als gebundene Ausgabe besitzen würde. Wenn sie im Regal stehen erinnert man sich doch häufiger daran. 


Inhalt:

Seit der Geburt ihres Sohnes hat sich das Leben der Krimiautorin Sadie O’Connell geändert. Langezeit hat ihr Mann Phillip und sie versucht ein Kind zu bekommen. Nach vielen Fehlgeburten kam Sam. Ein Traum geht für Sadie in Erfüllung. Ihr Leben dreht sich nur noch um ihren 6 jährigen Sohn. Leider hat sich das Leben ihres Ehemannes in eine andere Richtung entwickelt. Er ist ein richtiger Workaholic geworden. Seine Familie ist schlagartig in den Hintergrund gerutscht. Ihr Mann scheint sie zu betrügen, Sadie ist in einer unglücklichen Ehe gefangen. 

Die heile Welt von Sadie droht abrupt zu zerspringen. 
An Sams 6 Geburtstag muss sie eine Entscheidung treffen, die kein Mensch treffen möchte.
Ein fremder dringt in ihr Haus ein und bedroht ihren Sohn. Schlagartig wird Sadie klar, wer ihren Sohn dort im Arm hält. "Der Nebel"! 
Seit einigen Jahren verschwinden Kinder aus ihren Kinderzimmern. Niemand hat sie je wieder gesehen. Keine Spur gab es zum Täter. Bis heute?
Der Entführer lässt ihr die Wahl:
Sadie hat 10 Sekunden eine Entscheidung zu treffen. Eine Entscheidung die ihr Leben für immer verändern soll. 
Der Mann tötet Sam oder sie schweigt für immer und er nimmt ihn mit.

Der Nebel nimmt ihren geliebten Sohn mit. 
Sadie fertigt eine Zeichnung an und legt sie versteckt in den Schrank. Niemand darf sie je finden. Sie glaubt fest daran, das der Nebel seine Drohungen wahr machen wird. Sie hofft Sam wieder zu sehen. 
Unterstützung erhält Sadie nur von ihrer Freundin Leah. Ihr Mann gibt der trockenen Alkoholikerin die Schuld an dieser Situation.
Ob Sadie einen Ausweg aus dem dilema findet und Sam wieder sieht?


Meine Meinung

Der Klappentext ist schon der reine Horror.
Eine Geschichte die mir als Mutter unter die Haut ging. Allein die Vorstellung solch eine Entscheidung treffen zu müssen, bereitet mir Gänsehaut. Oft habe ich mich gefragt wie meine Reaktion gewesen währe. Auch im späteren Verlauf des Buches. 
Ich habe von beginn an mit Sadie gelitten und gehofft.
Die Lektüre erzählt den Schmerz der Mutter. Sie hat ihr Kind verloren. Ich konnte jede ihrer Handlungen nachvollziehen, auch wenn ich vieles nicht gutheissen möchte. Sadies Gefühlswelt steht Kopf, sie durchlebt den Horror den keine Mutter der Welt erleben sollte! Ihr Sohn fehlt ihr. 

Was mir gut gefiel, die Geschichte startet sofort. Es gibt nicht erst Kapitelweise Einweisung und Erklärung. Irgendwie Erklärt sich alles selber. Mir sind keine Fragen offen geblieben.

"Des Nebels Kinder" ist für mich kein wirklicher Psycho Thriller, auch in Horror würde ich ihn nicht einordnen. Ehr eine gelungene Mischung aus Krimi, Mysteri, Schicksal und Thriller. 

Bis ca. zur Mitte des Buches ist es ein Krimi. Danach fliessen Übernatürliche Gegebenheiten ein. 
Saidie lebt in der Waldhütte. Sie hört und sieht Kinder. Liegt dies am Alkohol? Die Kinder sprechen mit ihr, bringen ihr Geschenke mit. Das muss real sein. Es kann nicht am Drogen Einfluss liegen.

Ab hier geht es sehr schnell und dies ist mein einziger Kritikpunkt. 
Es geschieht sehr viel, sehr schnell. Dem Leser bleibt keine Zeit über das eben geschehene Nachzudenken, es zu verarbeiten, dann geschieht das nächste. Gerade diese Stelle hätte ich gerne mehr genossen!

Der Schreibstil der Autorin Cheryl Kaye Tardif ist hervorragend. Auch wenn ich den ein oder anderen Rechtschreibfehler gefunden habe, habe ich lange kein so spannendes Buch gelesen. Ein Weglegen kam für mich nicht in Frage! Die Geschichte hat mich so gefesselt, ich wollte einfach wissen wie es ausgeht.

Noch kurz 1-2 Worte zum Cover, nicht das dies untergeht ;-)
Das Cover ist sehr düster und mysteriös gehalten. Es zeigt eine kleine Hütte im Wald. Ob dies die Hütte ist in dem der Nebel lebt ? ....

Fazit: Ein Fantastisches, fesselndes Buch. Der Leser benötigt allerdings starke Nerven, ich sass in einer emotionalen Achterbahn.



Eines muss ich noch im Nachtrag anbringen. Ich habe mir auch einige Rezensionen auf Amazon durchgelesen. Ich finde es fantastisch das Cheryl Kaye Tardif sich die Zeit nimmt diese liest und auch zum grossen Teil Kommentiert!!